Federstegkupplungen Federstegkupplungen nach Maß

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

VMA Antriebstechnik bietet mit den adaptiven Federstegkupplungen der ASK-Baureihe hochdynamisch belastbare Kupplungskörper, die resonanzkritische Schwingungen absorbieren und für entsprechende Resonanzstabilität sorgen.

Firmen zum Thema

Verlässlich und vielseitig: die adaptiven Federstegkupplungen von VMA.
Verlässlich und vielseitig: die adaptiven Federstegkupplungen von VMA.
(Bild: VMA)

Verlässlich und vielseitig soll sie sein – die perfekte Partnerin für Konstrukteure: eine Federstegkupplung. Dabei hat die Federstegkupplung längst ihre exotische Note unter den drehstarren Ausgleichskupplungen verloren, denn die Flexibilität in Bezug auf die physikalischen und die geometrischen Anforderungen möchte kaum ein Konstrukteur mehr missen. Beispielsweise benötigen Drehgeber und Servomotoren präzise Verbindungen, weil eine sehr torsionssteife Kraftübertragung verlangt wird. Das heißt, man benötigt eine starre Kupplung, welche aber dennoch Stöße in axialer Richtung oder Versätze ausgleicht.

Hier bietet VMA die adaptive Federstegkupplung aus der ASK-Baureihe - eine Kupplung, die in Zusammenarbeit mit dem Kunden und seinem Pflichtenheft entsteht.

Dabei gibt es drei Bereiche, in welchen die Konstrukteure ihre Stellschrauben justieren können. Mithilfe von Berechnungen, Erfahrungen und dem firmeninternen Know-how, das sich seit nunmehr 28 Jahren potenziert, findet VMA die optimale Lösung für den Kunden.

Geometrie der Kupplung

Die verschiedenen Platzverhältnisse erfordern Flexibilität bezüglich der Abmessungen. Längst braucht der Kunde nicht nur auf die Katalogmaße zurückzugreifen. Außendurchmesser und Längen sind in den unterschiedlichsten Größen zu realisieren: Bei Längen von 14 bis 560 mm ist die Kupplung aus einem Stück herstellbar und kann mit Aluminiumzwischenstücken sogar noch erweitert werden. Auch der Außendurchmesser reicht derzeit von 9,5 bis 120 mm. Das Portfolio wird durch Kundenwünsche stets vergrößert.

Physikalische Eigenschaften

VMA greift dabei die kundenseitigen Wünsche hinsichtlich der Torsionssteifigkeit, der Versatzausgleichsmöglichkeiten in axialer, lateraler und angularer Richtung, bezüglich der Nenndrehzahl, des dabei zu übertragenden Drehmoments und des Spitzendrehmoments auf.

Die Anforderungen sind nicht immer direkt vereinbar und wirken oftmals gegeneinander: Eine flexible Kupplung bietet etwa einen hohen Versatzausgleich, überträgt aber in der Regel ein geringeres Drehmoment. Diese Widersprüche gilt es weitgehend zu eliminieren und eine in jeder Hinsicht optimale und vor allem langlebige Kupplung zu entwickeln.

Die Struktur der ASK Federstegkupplung bietet dazu gute Ausgangsmöglichkeiten:

Zum einen kann man entscheiden, wie viele Schlitzebenen in den Zylinder eingefräst werden sollen, wodurch die Kupplung steifer oder flexibler wird, zum anderen kann man auch noch die Anzahl der Schlitze pro Ebene wählen, was ebenfalls die Flexibilität und damit auch den Versatzausgleich beeinflusst.

Durch die - an den richtigen Stellen angebrachten - Schlitze entsteht ein hochdynamischer belastbarer Kupplungskörper, der resonanzkritische Schwingungen absorbiert und für entsprechende Resonanzstabilität sorgt.

Das auf einfache Weise hergestellte Bauteil entspricht funktionell dem mechanischen Modell einer kompletten mit zwei Kardangelenken versehenen Ausgleichswelle.

(ID:42415978)