Hydraulikachse Elektrohydraulische Achse kombiniert Vorteile von Hydraulik und Elektromechanik

Redakteur: Jan Vollmuth

Die elektrohydraulische Achse (EHA) von Hainzl Industriesysteme ist ein Linearantrieb für autarke Achsen, die im Maschinen- und Anlagenbau eingesetzt werden. Das neue System vereint Vorteile von Hydraulik und Elektromechanik.

Firmen zum Thema

(Bild: Hainzl)

Die elektrohydraulische Achse (EHA) von Hainzl Industriesysteme ist ein Linearantrieb für autarke Achsen, welche im Maschinen- und Anlagenbau eingesetzt werden. Sie kombiniert die Vorteile der Hydraulik mit den Vorteilen der Elektromechanik in einem System. Diese Vorteile sind z.B.: hohe Energiedichte, Dynamik, Regelgenauigkeit und keine Notwendigkeit einer Hydraulikversorgung. Die Energieversorgung der Achsen erfolgt rein elektrisch. Die Umsetzung in hydraulische Energie sowie regelungstechnische Funktionen erfolgen in der elektrohydraulischen Achse. Die Achsen sind für einen breiten Anwendungsbereich geeignet und in verschiedensten Leistungsgrößen realisierbar. (jv)

(ID:43408324)