Netzanbindung Dritte HGÜ-Konverterplattform von Siemens in der Nordsee installiert

Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Die frisch installierte Helwin2-Plattform liegt 35 km nördlich der namensgebenden Insel Helgoland und direkt neben der von Siemens bereits im August 2013 installierten Helwin1-Plattform. An das Netz angeschlossen liefert sie Strom für rund 700.000 Haushalte.

Firmen zum Thema

(Ulrich Wirrwa, Siemens AG)

Siemens hat die Offshore-Plattform für die Gleichstromverbindung Helwin2 installiert. Damit hat Siemens im Auftrag des deutsch-niederländischen Netzbetreibers Tennet einen weiteren großen Schritt hin zur deutschen Netzanbindung getan. "Wir haben nun bereits drei High-Tech-Plattformen für Tennet in der Nordsee installiert. Das Helwin2-Projekt ist nun auf der Zielgeraden zur Inbetriebnahme im Jahr 2015", sagte Jan Mrosik, von Power Transmission und Smart Grid der Siemens AG.

Off-Shore Plattform ganz nah – windkraftkonstruktion vor Ort

Bildergalerie
Bildergalerie mit 14 Bildern

"Wir haben ein weiteres großes Zwischenziel erreicht und setzen dabei Schritt für Schritt die von der Bundesregierung gesetzten Offshore-Ausbauziele um", sagte Lex Hartman, Mitglied der Geschäftsführung von Tennet.

Mit dem Schwerlast-Kranschiff Thialf wird die Helwin2-Plattform von der Transport-Barge angehoben und dann auf die vorbereitete tragende Unterkonstruktion gehievt.
Mit dem Schwerlast-Kranschiff Thialf wird die Helwin2-Plattform von der Transport-Barge angehoben und dann auf die vorbereitete tragende Unterkonstruktion gehievt.
(Ulrich Wirrwa, Siemens AG)
Mit dem Schwerlast-Kranschiff Thialf wird die Helwin2-Plattform von der Transport-Barge angehoben und dann auf die vorbereitete tragende Unterkonstruktion gehievt. Die Netzanbindung Helwin2 wird Windstrom für rund 700.000 deutsche Haushalte an Land bringen.

Die frisch installierte Helwin2-Plattform liegt 35 km nördlich der Insel Helgoland und direkt neben der im August 2013 installierten Helwin1-Plattform. Im April 2014 hatte Siemens zudem die Borwin2-Plattform vor Borkum errichtet.

Insgesamt realisiert Siemens fünf Nordsee-Netzanbindungen für Tennet. Die ersten vier sollen Ende 2014/Anfang 2015 ans Netz gehen. Sie werden zusammen über 2,9 GW leisten. Die in diesem Jahr neu hinzugekommene fünfte Verbindung Borwin3 soll 2019 betriebsbereit sein.

Auf den Plattformen wird mit Siemens-Technik der von den Windturbinen erzeugte Wechselstrom für eine effiziente Übertragung ans Festland in Gleichstrom umgewandelt. In den zugehörigen Landstationen wird die elektrische Energie der angeschlossenen Windparks zur Einspeisung ins Übertragungsnetz wieder in den erforderlichen Wechselstrom konvertiert. Die Übertragungsverluste liegen dank der verlustarmen Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) unterhalb von 4%. Die Plattformen sind auf jahrzehntelangen Betrieb in der rauen Nordsee ausgelegt und voll automatisiert. (detaillierte Informationen finden Sie hier)

windkraftkonstruktion vor Ort

Die Redaktion der windkraftkonstruktion hatte im Mai die Gelegenheit das Windfeld Helwin1 zu überfliegen und die zum damaligen Zeitpunkt noch in der Werft liegende Sylwin Alpha zu besichtigen. Bilder dazu finden Sie in der Bildergalerie unten. (br)

Windreise Off-Shore Siemens
Bildergalerie mit 55 Bildern

(ID:42821090)