Suchen

Vakuumgreifer Dritte Generation an Vakuum-Flächengreifsystemen eingeführt

| Redakteur: Dorothee Quitter

Das neue Flächengreifsystem FMP/FXP von J. Schmalz verfügt über eine hohe Haltekraft und sorgt somit für effiziente Handhabung in automatisierten Prozessen.

Firmen zum Thema

Die dritte Flächengreifer-Generation FMP/FXP von J. Schmalz setzt neue Maßstäbe in der automatisierten Vakuum-Handhabung.
Die dritte Flächengreifer-Generation FMP/FXP von J. Schmalz setzt neue Maßstäbe in der automatisierten Vakuum-Handhabung.
(Bild: J. Schmalz)

Das neue Flächengreifsystem FMP/FXP ermöglicht laut Schmalz die problemlose Handhabung von Werkstücken aus verschiedenen Materialien wie Holz, Blech, Glas, Karton oder Kunststoff, mit verschiedenartigen Geometrien, Oberflächen und Abmessungen. Es soll für eine prozesssichere Handhabung sorgen, sowohl von porösen Werkstücken als auch mit Aussparungen. Das System eignet sich besonders für den Einsatz in der Holz- und Möbelbranche für die Handhabung von beschichtetem oder sägerauem Holz wie Bretter, Balken oder Platten. Die neue Generation FMP/FXP eignet sich auch zum automatisierten Palettieren und Depalettieren von Kartons, Beutel- und Folienverpackungen oder eingeschweißten Produkten.

Zur Strömungsoptimierung hat Schmalz das Greifsystem mit einem speziellen Einschubelement und leckagefreien Strömungsventilen ausgestattet. Ein Vergleich mit den besten Wettbewerbsprodukten verdeutlicht den Effekt: Der FMP erzeugt durchschnittlich 86 % mehr Saugkraft auf sägerauen Werkstücken und 87 % mehr Saugkraft auf Werkstücken mit glatter Oberfläche. Der Flächengreifer FMP, mit Anschluss für externe Vakuumerzeugung, ist wahlweise mit einer Saugfläche aus Einsteck-Balgsaugern oder hochflexiblem Dichtschaum erhältlich. Neu ist die optimierte Klebefolie, mit der der Dichtschaum auf dem Ventil-Baustein fixiert wird. Im Verschleißfall lässt sich der Dichtschaum rückstandsfrei abziehen. Da eine aufwändige Blechreinigung künftig entfällt, lässt sich der Aufwand für den Schaumwechsel um 90% reduzieren.

Bildergalerie

Eine innovative Ventilfolie ermöglicht den schnellen Tausch von Ventilart und -größe. Somit kann das Greifsystem einfach und schnell auf geänderte Anforderungen adaptiert werden. Sogar Strömungsventile können nachträglich und schnell, ein- oder ausgebaut werden. Dies ermöglicht dem Anwender ein Maximum an Flexibilität bei minimalem Kosteneinsatz. Der Grundkörper der Flächengreifer besteht aus einem bewährten, optimierten Einkammer-Aluminium-Strangpressprofil. Nutleisten seitlich am Körper dienen zur Befestigung von Sensoren für Teileerkennung und zur Taktzeitoptimierung. (qui)

(ID:39667310)