Energieführung Drei Neuheiten rund um die Energieführung

Sensoren und Überwachungsmodule, die die vorausschauende Wartung in Energieketten ermöglichen, Energieketten für kurze Strecken sowie neue Kabeldurchführungsplatten – wir zeigen drei Neuheiten rund um die Energieführung.

Firmen zum Thema

Durch Smart Plastics von Igus lassen sich die Ausfallsicherheit von Werkzeugmaschinen erhöhen, Wartungseinsätze präzise planen und dadurch Kosten sparen.
Durch Smart Plastics von Igus lassen sich die Ausfallsicherheit von Werkzeugmaschinen erhöhen, Wartungseinsätze präzise planen und dadurch Kosten sparen.
(Bild: Igus)

Sensoren und Überwachungsmodule für Energieketten von Igus

Um eine vorausschauende Wartung zu ermöglichen und ungeplante Maschinenstillstände zu verhindern, hat Igus mit den „smart plastics“ unterschiedliche Sensoren und Überwachungsmodule für Energieketten, Leitungen, Gleit-, Linear- und Rundtischlager entwickelt. Zum Beispiel Sensoren für die Messung des Abriebs oder des Verschleiß‘ der Bolzen-Bohrung-Verbindung von Energieketten wie auch Sensoren für die Bruch- und Zugschubkrafterkennung. Durch die Vernetzung mit dem neuen Igus-Communication-Modul-plus (icom.plus) erfolgt die direkte Integration in die IT-Infrastruktur des Kunden.

Die Hartmann & König Stromzuführungs AG hat Energieketten-Programm erweitert

Für Einsatzfälle, wo über kürzere Strecken mehrere unterschiedliche Medien zusammen übertragen werden sollen, hat Hartmann & König neue Energieketten im Programm.
Für Einsatzfälle, wo über kürzere Strecken mehrere unterschiedliche Medien zusammen übertragen werden sollen, hat Hartmann & König neue Energieketten im Programm.
(Bild: Hartmann & König Stromzuführungs AG)

Eine breite Palette an Energieführungsketten des türkischen Herstellers CKS Cable Systems ergänzt zukünftig das Produktportfolio der Hartmann & König Stromzuführungs AG. Denn dort, wo über kürzere Strecken mehrere unterschiedliche Medien zusammen übertragen werden sollen, stieß das Portfolio der Stromzuführungsexperten immer wieder an seine Grenzen. Deshalb hat das Unternehmen die Energieketten im Frühjahr 2019 mit ins Programm aufgenommen.

Kabeldurchführungsplatten von Icotek werkzeugfrei montierbar

Die werkzeugfrei montierbaren Kabeldurchführungsplatten KEL-DP 6 und KEL-DP 16 eignen sich für Blechstärken von 1,5 mm bis 2,5 mm.
Die werkzeugfrei montierbaren Kabeldurchführungsplatten KEL-DP 6 und KEL-DP 16 eignen sich für Blechstärken von 1,5 mm bis 2,5 mm.
(Bild: Icotek)

Icotek hat sein Sortiment der werkzeugfrei montierbaren Kabeldurchführungsplatten um die KEL-DP 6 und KEL-DP 16 erweitert. Sie eignen sich für Blechstärken von 1,5 mm bis 2,5 mm. Es gibt sie in runden, eckigen und besonders schmalen und platzsparenden Bauformen und sie passen auf Standardnormausbrüche. Die neue Größe KEL-DP 6 setzt auf den Ausbruch des 6-poligen Steckverbinders mit den Maßen 36 mm × 52 mm, auf. Die KEL-DP 16 auf den Ausbruch des 16-poligen Steckverbinders 36 mm × 86 mm. Mit der KEL-DP 16 lassen sich bis zu 23 Leitungen durchführen, mit der KEL-DP 6 sind es bis zu 25. Die Kabeldurchführungsplatten erreichen die Schutzklasse IP64.

(ID:46149727)