Suchen

PDM/PLM

Drei Neuheiten rund um das Datenmanagement

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Wir stellen Ihnen drei Neuheiten rund um das Thema Datenmanagement vor, das in Zeiten von Industrie 4.0 und Digitalisierung nicht Kür, sondern Pflicht ist.

Firmen zum Thema

Hier stellen wir drei Neuheiten aus dem Datenmanagement vor.
Hier stellen wir drei Neuheiten aus dem Datenmanagement vor.
(Bild: gemeinfrei / CC0)

1. Fehlerfreie Datenbasis vereinfacht Digitalisierung

Nur mit einer fehlerfreien Datenbasis lassen sich Prozesse erfolgreich digitalisieren. Die automatisierte Materialstammdaten-Anlage der Software-Suite Simus Classmate verhindert Dubletten und beseitigt Fehlerquellen – und sorgt so für hohe Datenqualität in Unternehmen. Je früher Unternehmen bei Prozessen auf gute Datenqualität achten, desto stärker können sie von den positiven Effekten profitieren. Die Datenspezialisten von Simus Systems haben mit Simus Classmate eine Lösung entwickelt, die hilft, Datenbestände optimal zu verwalten – und zwar durch eine softwaregestützte Materialstammanlage. Bei der Implementierung der Anwendung werden hierfür individuelle Regelwerke definiert. So stellt man sicher, dass sämtliche Anforderungen beim Anlageprozess berücksichtigt werden.

Bildergalerie

2. Optimale Prozesse sind transparent

Mit umfassender Echtzeit-Integration von PDM und CAD-Daten in das ERP-System will der Softwarehersteller Planat produzierenden Unternehmen die Digitalisierung erleichtern. Mit einem eigenen CAD/PDM-Tool werden die Daten an das ERP/PPS-System Fepa übergeben. So steht dem ERP-System immer der aktuelle Stand zur Verfügung.

3. Dokumente zielführend managen

Das Thema Dokumentenmanagement für technische Unternehmen ist eine abteilungs- und funktionsübergreifende Herausforderung. Eine Studie der D.velop AG hat jetzt gezeigt: Digitale Ablagestrukturen werden in erster Linie zur Dokumentation von Projekten, Kunden, Personal, Produkten und Lieferanten eingesetzt. Produkte werden heute unter großem Zeitdruck gefertigt. Dafür benötigen alle involvierten Abteilungen Zugang auf eine gemeinsame Datenbasis, in welche alle Informationen über Projekte, Kunden, Produkte und Lieferanten einfließen - ein unternehmensweites Product Data Backbone, wie es das DMS-Tec-System Pro.File von Procad darstellt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46031975)