Suchen

Berechnung Drei Neuheiten für die Berechnung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Wir stellen drei Produktneuheiten aus dem Bereich der Berechnung vor. Kisssoft hat neue Beispielmodelle integriert, die als Vorlage für ähnliche Getriebemodelle dienen, GWJ hat sein Modul für Planetenstufen erweitert und die Software von Mesys bietet nun mehr Möglichkeiten im Bereich Wälzlager.

Firmen zum Thema

(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Neue Beispielmodelle als Vorlage in Kisssys

Mit der neuen Version 2020 von Kisssoft stehen den Anwendern nützliche Beispielmodelle in Kisssys zur Verfügung. Die hinzugefügten Getriebemodelle kommen aus unterschiedlichen Anwendungen:

  • Automotive: EV-Getriebe mit Kegelraddifferential und Traktorgetriebe (18 Gänge)
  • Industrie: Krangetriebe und ein Integral-Kompressor-Getriebe
  • Planetengetriebe: vollständiger Stufenplanet
  • Windkraft: Yaw-Antrieb-Modell
  • Luftfahrt: Flugzeug-Klappen-Aktuator
  • Schifffahrt: Modell mit Schiffspropellergetriebe
Bildergalerie

Die Modelle können als Vorlage beim Aufbau von ähnlichen Getriebemodellen genutzt werden. Alle Modelle sind so gespeichert, dass nach dem Öffnen die Festigkeitsberechnungen durchgeführt werden können. Zusätzlich dienen sie als Grundlage für die weiteren Systemberechnungen wie die Definition eines Lastkollektivs, die Analyse des Wirkungsgrades oder die Bestimmung der Eigenfrequenzen.

Über eine eingelesene reduzierte Steifigkeitsmatrix des Gehäuses ist es zudem möglich, die Gehäusedeformation bei den Festigkeitsberechnungen im System mitzuberücksichtigen.

GWJ erweitert Modul für Planetenstufen

GWJ Technology hat eine neue Version seines Moduls für Planetenstufen vorgestellt. Das Berechnungsmodul ermöglicht die schnelle Auslegung und Optimierung von einfachen Planetenstufen inklusive der Tragfähigkeit nach verschiedenen Berechnungsmethoden. Jetzt wurden mehrere Optionen für die Profilverschiebungssumme sowie für die Aufteilung der Profilverschiebungsfaktoren ergänzt.

  • Neu können Profilverschiebungsfaktoren bzw. deren Summe vorgegeben werden, um daraus den Achsabstand berechnen zu lassen.
  • Eine Entkopplung des Achsabstandes und der Summe der Profilverschiebungsfaktoren ist ebenfalls möglich. Dies ermöglicht die Berechnung mit „falschem“ Achsabstand.
  • Weiterhin stehen für die Auslegung der Aufteilung der Profilverschiebungsfaktoren neben eigener Eingabe und der Auslegung für ausgeglichenes spezifisches Gleiten die folgenden neuen Kriterien zur Auswahl: minimale Gleitgeschwindigkeit, maximale Zahnfußsicherheit, maximale Flankensicherheit und maximale Fresstragfähigkeit (Integral).
  • Dabei können die Auslegungen wahlweise für die Paarung Sonne/Planet oder Planet/Hohlrad erfolgen.

Buchtipp

Das Buch Praxishandbuch Antriebsauslegung hilft bei der Auswahl der wesentlichen Bestandteile elektrischer Antriebssysteme: Motor, Getriebe, Stellgerät, Netzversorgung sowie deren Zusatzkomponenten. Auch auf die Berechnung wird intensiv eingegangen.

Mehr Möglichkeiten für Wälzlager

Mesys hat die Version 07/2020 seiner Software für die Wälzlagerberechnung vorgestellt. Unter anderem erwarten Anwender folgende Erweiterungen:

  • Die Wälzlagerdatenbanken mit Katalogdaten von Schaeffler und SKF wurden aktualisiert. Die Innengeometrie wird hier von der Software approximiert.
  • Die Wälzlagerdatenbank mit Innengeometrie von HQW wurde aktualisiert und mit Lagern von Barden (UK) ergänzt.
  • Die Datenbank enthält jetzt Spindellager von Durchmesser 3 bis 80 mm und neu auch zweireihige Axial-Schrägkugellager.
  • Zudem wurde eine Datenbank mit Spindellagern von CSC ergänzt, die ebenfalls die Innengeometrie enthält.
  • Auf Anfrage beim Hersteller sind Datenbanken von GMN und IBC verfügbar.
  • Die Liste der Wälzlagertoleranzen wurde erweitert. Nun sind auch die Spindellagertoleranzen ‚FAG P4S-K5‘, ‚SKF VQ253‘, ‚GMN UP+‘, ‚HQW X11‘ und weitere verfügbar.
  • Die Profilierungen von Rollen und Laufbahnen können jetzt auch über eine Formeleingabe definiert werden.

(ID:46828687)