Dosiersystem Dosieren im unteren Nanoliter Bereich

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Adactech Technologies hat die Palette seiner piezoelektrisch angetriebenen Mikrodosiersysteme erweitert. Der neue Typ Adacshot-520F ist für das Dosieren hochviskoser Medien geeignet, speziell für das berührungslose Jetten sehr kleiner Tropfen bis zu 1 nl.

Firmen zum Thema

Piezoelektrisch angetriebenes Mikrodosiersysteme ADACSHOT-520F.
Piezoelektrisch angetriebenes Mikrodosiersysteme ADACSHOT-520F.
(Bild: Adactech)

Das neue Dosierventil von Adactech Technologies ist so konzipiert, dass der Hub durch eine Stellschraube mechanisch begrenzt werden kann. Dadurch wird auch bei kleinen Stößelbewegungen die maximale Systemleistung abgerufen. Dies erleichtert das Dosieren besonders kleiner Tropfen bis hinunter zu 1 nl mit Tropfendurchmessern von ca. 180 µm. Die maximale Dosierfrequenz des neuen Dosierventils liegt bei 2000 Hz. Es lässt sich aufgrund seiner kompakten Abmaße (95 x 39,5 x 23 mm) bequem in Anlagen integrieren. Das neue Mikrodosierventil wird begleitet von der neuen Steuerung Adacbox-5200+, die es ermöglicht, Szenarien zu programmieren. Somit können vom Benutzer konfigurierte Kombinationen von Parameter-Sets ausgeführt werden, z.B. um eine Reihe von Linien unterschiedlicher Stärke in einem Dosiervorgang aufzutragen ohne absetzen zu müssen. Bis zu vier Szenarien können gespeichert werden. So lassen sich auch komplexe Anwendungen ohne übergeordnete Steuerung ausführen. Darüber hinaus können die Szenarien auch extern über Select Pins der AUX-Buchse angesteuert werden. Diese erlauben zudem Parameter Sets auch im Betrieb in Echtzeit zu wechseln. Weitere Vorzüge der Steuerung sind die vereinfachte Menüführung, die direkte Anzeige der Dosierfrequenz, die verkürzte Antwortzeit (96 µs) und die verdoppelte Gesamtleistung von 130 W. Die Steuerung lässt sich auch problemlos mit einem Ventil der Adacshot-520A-Serie kombinieren. (qui)

(ID:43071134)