Produktentstehungsprozess Die nächste Stufe der virtuellen Zusammenarbeit

Die richtige Perspektive für alle in der virtuellen Kollaboration – das ermöglicht eine neue XR-Wall. Ziel ist es, die gemeinsame Entscheidungsfindung in interdisziplinären Engineering-Teams effizienter zu gestalten. Was neu ist, wie die Displaywand funktioniert und was Anwender benötigen.

Jedem eine persönliche Echtzeit-Ansicht desselben virtuellen 3D-Objekts aus der jeweils individuellen Perspektive – das ermöglicht die neue Co-LED-Wall.
Jedem eine persönliche Echtzeit-Ansicht desselben virtuellen 3D-Objekts aus der jeweils individuellen Perspektive – das ermöglicht die neue Co-LED-Wall.
(Bild: Fraunhofer IAO, Foto: Ludmilla Parsyak)

Die Entwicklung von Produkten erfordert heute das Know-how unterschiedlicher Disziplinen, der Entstehungsprozess in Teamarbeit wird entsprechend immer komplexer. Wenn Fachleute aus Design, Ingenieurswesen und IT-Entwicklung gemeinsam an Modellen von Produkten oder Dienstleistungen arbeiten, sind visuelle Schnittstellen hilfreich, die eine gemeinsame Betrachtung des Objekts bzw. des Prototyps aus unterschiedlichen Perspektiven ermöglichen. Bereits heute unterstützen Technologien wie Mixed Reality dabei, ein gemeinsames, fachübergreifendes Verständnis des jeweiligen Entwicklungsgegenstands zu erlangen und schaffen damit eine Grundlage für eine effiziente Entscheidungsfindung innerhalb der unterschiedlichen Disziplinen.

Individuelle Sicht auf Objekte

Mit der neu entwickelten Co-LED-Wall (Anm. d. Red.: eigene Schreibweise CoLEDWall) des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und eines Technologie-Start-ups soll die Zusammenarbeit im virtuellen Raum eine neue Ära erreichen: die Echtzeit-Ansicht desselben virtuellen 3D-Objekts aus der jeweils individuellen Perspektive, ohne dass die Teilnehmenden eine VR-Brille benötigen, die sie von den anderen Personen im Raum isolieren würde.

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Redakteurin, konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht