Suchen

Technik kurz erklärt Die Entwicklung des Hubble Teleskops

| Autor/ Redakteur: M.A. Bernhard Richter / Katharina Juschkat

In unserer Serie „Technik kurz erklärt“ stellen wir jede Woche ein Meisterwerk der Konstruktion vor. Heute: Das Hubble Teleskop.

Firmen zum Thema

Seit fast 30 Jahren liefert uns das Hubble Teleskop hochauflösende BIlder des Weltalls.
Seit fast 30 Jahren liefert uns das Hubble Teleskop hochauflösende BIlder des Weltalls.
(Bild: gemeinfrei / CC0)

Das Hubble Space Telescope wurde primär dazu geschaffen, um die Einschränkungen durch die Erdatmosphäre zu umgehen. Die Moleküle der Atmosphäre begrenzen das Auflösungsvermögen von Teleskopen auf der Erdoberfläche, außerdem werden verschiedene Spektralbereiche blockiert. Das Weltraumteleskop sollte eine bis dahin nicht erreichte Auflösung ermöglichen.

Sehhilfe für Hubble-Teleskop

Das Hubble-Weltraumteleskop wurde am 24. April 1990 mit dem Space-Shuttle Discovery in den Weltraum gebracht. Nach dem Aussetzen des Teleskops stellte sich allerdings heraus, dass die Bildqualität nicht den Erwartungen entsprach – ein Fehler des Hauptspiegels führte zu Bildern, die praktisch nicht brauchbar waren. Drei Jahre später wurde 1993 mit Hilfe eines Spiegelsystems der Fehler erfolgreich korrigiert. Das Teleskop bekam sozusagen eine Sehhilfe.

Im Laufe seiner Dienstzeit wurde das Teleskop immer wieder modernisiert – so wurden die ursprünglich eingebauten 80.386 Prozessoren 1999 durch Intel 486 CPUs mit 25 MhZ Taktfrequenz getauscht. Auch wurde der Arbeitsspeicher des Systems auf 2 MB erhöht. Der Hauptspeicher fasst 12 GB. Im Jahr 2021 könnte das geplante James-Webb-Weltraumteleskop die Nachfolge des mittlerweile fast 30 Jahre alten Hubble-Teleskops antreten. Es befindet sich derzeit im Bau.

Faszinierende Zahlen der Konstruktion

Bildergalerie mit 79 Bildern

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45219919)

Über den Autor

M.A. Bernhard Richter

M.A. Bernhard Richter

Redakteur Online/Print/Video, konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht