Suchen

Solidworks World 2019 Dassault Systèmes integriert ERP/MES-Funktionen in seine 3D-Experience-Plattform

| Autor/ Redakteur: Ute Drescher / Ute Drescher

Mit drei Neuheiten hat Dassault Systèmes die Solidworks World 2019 in Dallas eröffnet: 3D-Experience.works, die MES/ERP-Software Delmiaworks sowie das Modellierungstool X-Shape.

Firmen zum Thema

"Mit Delmiaworks wollen wir ERP so einfach wie möglich machen und es mit Solidworks verbinden", erklärte Bernard Charlès, Vice President und CEO von Dassault Systèmes.
(Bild: Dassault Systèmes)

Mit drei Neuheiten hat Dassault Systèmes die Solidworks World 2019 in Dallas eröffnet: Vor rund 6000 Teilnehmern stellte Vice President und CEO Bernard Charlès mit 3D-Experience.works, der MES/ERP-Software Delmiaworks sowie dem Modellierungstool X-Shape die drei wichtigsten Neuheiten in seiner Eröffnungsrede vor.

3D-Experience.works fasst branchenspezifische Applikationen zusammen

Bei 3D-Experience.works handelt es sich um ein neues Portfolio branchenspezifischer Applikationen auf der 3D-Experience-Plattform, das auf die Bedürfnisse von Solidworks-Kunden sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen zugeschnitten ist. Die digitale Plattform kombiniert die Möglichkeit zur Kollaboration mit Design-, Simulations- und Fertigungs-ERP-Funktionen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 13 Bildern

„Was uns Menschen von den Tieren unterscheidet, ist die Fähigkeit unseres Gehirns, verschiedene Areale miteinander zu verbinden“, erklärte Charlès. „Das tun wir auch mit 3D-Experience.“ Die Plattform gebe Ingenieuren die Möglichkeit, verschiedene konstruktionsrelevante Datenknoten miteinander zu verbinden und so die besten Lösungen für ihre Kunden zu entwickeln.

Mit 3D-Experience.works will das Unternehmen die Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit, die Solidworks-Anwendungen auszeichnet, auf Geschäftslösungen ausweiten. „Kleine und mittelständische Unternehmen auf der ganzen Welt brauchen digitale Lösungen, um zu wachsen“, erklärte Charlès. Die Herausforderung bestehe darin, die für ihre Größe geeigneten Lösungen zu finden. „Mit der Einführung von 3D-Experience.works profitieren auch sie – wie schon jetzt Konstrukteure und Entwickler – vom Plattformeffekt“.

3D-Experience.works bietet branchenspezifische Apps, die Entwicklung, Design, Simulation und Fertigung eines Produktes abdecken.
3D-Experience.works bietet branchenspezifische Apps, die Entwicklung, Design, Simulation und Fertigung eines Produktes abdecken.
(Bild: Dassault Systèmes)

Delmiaworks: ERP für mittelständische Firmen

Die Schaffung von 3D-Experience.works folgt der Übernahme des MES/ERP-Software-Anbieters IQMS im vergangenen Dezember. Dessen Portfolio an ERP-Lösungen, vor allem für mittelständische Hersteller, ist in Delmiaworks umbenannt worden, das Charlès als zweite Neuigkeit auf der Solidworks World vorstellte. So gehört nun auch die ERP/MES-Plattform Delmiaworks für kleine und mittelständische Hersteller zur 3D-Experience-Familie und vervollständigt neben der PLM-Lösung Enovia und der Simulations-Lösung Simulia die Plattform.

Mit X-Shape organische Formen schaffen

Darüber hinaus präsentierte Dassalut das 3D-Modellierungswerkzeug Solidworks X-Shape, mit dem sich Designs erstellen lassen, die organische Formen mit sehr weichen Übergängen erfordern. Es ist nach X-Design die zweite „X-App“ in dem Portfolio von Solidworks, die es Konstrukteuren und Entwicklern, Künstlern sowie Ingenieuren ermöglicht, Produkte auf neue Weise zu entwickeln. X-Shape läuft vollständig in einem Browser, eine Installation ist also nicht erforderlich.

Mit Solidworks X-Shape lassen sich Freiformflächen schneller und flexibler erstellen als mit der standardmäßigen parametrischen Oberflächenmodellierung. Die Bedienung ist intuitiv, da Anwender mit dem Design interagieren, um die Form zu erstellen und zu bearbeiten – eher wie das Drücken und Ziehen auf der Oberfläche und damit ähnlich dem Gestalten eines Designs im Vergleich zum CAD-Modellieren. Dies macht es auch einfacher, größere Formänderungen vorzunehmen als mit der standardmäßigen parametrischen Oberflächenmodellierung. Das macht X-Shape besonders nützlich in der frühen Konzeptphase eines Projekts, in der größere Änderungen an der Form des Designs schnell vorgenommen werden müssen. X-Shape wird ab dem Sommer 2019 erhältlich sein.

Ab 2020 findet die Solidworks World unter neuem Namen als 3D-Experience-World vom 9. bis 12. Februar in Nashville/Tennessee statt.

Weitere Infos auch auf dem Blog engineeringspot.de

Anwendertreff MaschinenkonstruktionAngesichts zunehmender Digitalisierung und Vernetzung von Maschinen und Anlagen stellt sich die Frage, ob die klassischen Technologien im Zeitalter von Industrie 4.0 noch zeitgemäß sind und wo sich neue Maschinenkonzepte anbieten. Antworten und Entscheidungshilfen für die Auswahl der jeweils am besten geeigneten Methoden und Komponenten bietet der Anwendertreff Maschinenkonstruktion.
Mehr Informationen: Anwendertreff Maschinenkonstruktion

* Ute Drescher ist Chefredakteurin der konstruktionspraxis.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45760045)