Mobile Maschinen Chinas größte Tunnelbohrmaschine legt los

Wenn von „Monster-Maschinen“ die Rede ist, geht es meist um chinesische Ingenieurskunst, denn in China scheut man Rekorde nicht. So nahm nun auch die größte Tunnelbohrmaschine des Landes ihren Dienst auf. Sie ist so hoch wie ein fünfstöckiges Gebäude und 145 m lang.

Bislang hatte China vor allem Tunnelbohrmaschinen (TBM) mit kleinerem Aushub-Durchmesser exportiert. Mit der Rekord-TBM hofft man nun, den Deutschen und Japanern auch den globalen Markt für Riesen-Bohrmaschinen streitig machen zu können.
Bislang hatte China vor allem Tunnelbohrmaschinen (TBM) mit kleinerem Aushub-Durchmesser exportiert. Mit der Rekord-TBM hofft man nun, den Deutschen und Japanern auch den globalen Markt für Riesen-Bohrmaschinen streitig machen zu können.
(Bild: ©tete_escape - stock.adobe.com)

Eine Tunnelbohrmaschine (TBM) der Superlative begeistert die chinesische Nation. Das Gejubel über das 145 m lange und 4.500 t schwere Gerät in den staatlichen Medien ist groß. Nun hat die „Great Wall”, wie sie auf Englisch getauft worden ist, offiziell mit ihrem ersten Aushub im Erdreich unterhalb von Peking begonnen.

Der 10. August dieses Jahres markierte den offiziellen Baubeginn einer 9,2 km langen Tunnelstrecke der 6. Ringstraße um die chinesische Hauptstadt. Aus diesem Anlass sind die Medien des Landes wieder voller Berichte über den neuen Superstar der fortgeschrittenen Fertigungsindustrie ihres Landes.