Suchen

Simulation CD-Adapco führt integrierte Umgebung für Strömungs- und Strukturanalysen ein

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

CD-Adapco, der größte in Privatbesitz befindliche Anbieter von Software für rechnergestützte Entwicklung (CAE) mit Schwerpunkt auf numerischer Strömungsmechanik (CFD), hat die Markteinführung der Version 10.04 von Star-CCM+ bekanntgegeben, die bereits zweite aktualisierte Version seines Vorzeigeprodukts für Simulationen im Jahr 2015.

Firmen zum Thema

Star-CCM+ v10.04 von CD-Adapco soll die technische Simulation mit Erweiterung durch numerische Festkörpermechanik revolutionieren.
Star-CCM+ v10.04 von CD-Adapco soll die technische Simulation mit Erweiterung durch numerische Festkörpermechanik revolutionieren.
(Bild: CD-Adapco)

Die jüngste Version bildet einen weiteren Meilenstein in der Umsetzung der Vision des Unternehmens, seinen Kunden mithilfe von MDX (Multidisciplinary Design Exploration) eine schnellere Entwicklung besserer Designs zu ermöglichen.

Numerische Festkörpermechanik in Star-CMM+

Das Highlight der Version 10.04 ist der komplett neue "Finite Element Based Solid Stress Solver", der die Arbeit mit numerischer Festkörpermechanik innerhalb von Star-CCM+ ermöglicht. Dieser technische Durchbruch macht Star-CCM+ zum ersten Tool auf dem Markt, das numerische Strömungsmechanik (CFD - Computational Fluid Dynamics) und numerische Festkörpermechanik (CSM - Computational Solid Mechanics) innerhalb einer einzigen, bedienungsfreundlichen und vollständig integrierten Umgebung anbietet. Star-CCM+ bietet das effizienteste Verfahren zur Modellierung von Problemen im Bereich der Fluid-Struktur-Koppelung.

Technische Simulationen erweitern

"Die Einführung der numerischen Festkörpermechanik in Star-CCM+ ist ein besonders wichtiger Schritt hinsichtlich der künftigen Ausrichtung technischer Simulationen", sagte Jean-Claude Ercolanelli, Senior VP für Produktmanagement bei CD-Adapco. "Die Ingenieure können nun problemlos die Lücke zwischen Strömungs- und Strukturanalysen schließen, und das mit einer einzigen Benutzerschnittstelle und Umgebung. Das war bisher nur mit Rückgriff auf mehrere Tools und verschiedene Kompetenzen mehrerer Teams möglich. Die Benutzer von Star-CCM+ können nun den Umfang ihrer Applikationen erweitern und umgehend zum Einsatz bringen. Die neue Funktion für numerische Festkörpermechanik nutzt dieselbe Schnittstelle und benötigt keine zusätzliche Lizenz."

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43487618)