Suchen

Simulation

Simulation Cadfem und Technische Akademie Esslingen vereinbaren Zusammenarbeit

| Autor / Redakteur: Stefanie Michel / Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

In der Produktentwicklung und Konstruktion hat sich Simulation in vielen Unternehmen etabliert – Tendenz steigend. Deshalb baut die Technische Akademie Esslingen (TAE) ihr Weiterbildungsangebot hier aus und nutzt dabei die Expertise von Cadfem.

Firmen zum Thema

Simulation einer Klauenpolmaschine: Zu sehen sind die Flussdichte in den Eisenteilen und die Stromdichten in der Wicklung.
Simulation einer Klauenpolmaschine: Zu sehen sind die Flussdichte in den Eisenteilen und die Stromdichten in der Wicklung.
(Bild: Cadfem)

In der Produktentwicklung ist die Digitalisierung schon so weit fortgeschritten, dass neue Produkte und Systeme komplett am Bildschirm entwickelt werden. Mithilfe von Simulation wird dann das physikalische Verhalten dieser virtuellen Prototypen oft ebenfalls am Rechner überprüft. Mit verantwortlich für diesen „Siegeszug“ der Simulationstechniken sind die einfache Verfügbarkeit und explosionsartige Entwicklung von Rechenleistung sowie eine neue Generation an Software-Werkzeugen: Simulation ist dadurch längst nicht mehr einem kleinen Expertenkreis vorbehalten, sondern zu einer Selbstverständlichkeit in zeitgemäßen Produktentstehungsprozessen geworden – und zwar als stetiger Begleiter von der erster Ideen bis hin zur Validierung eines fertigen Designs.

Simulation statt „Trial and Error“

Cadfem ist sich sicher: Unternehmen, die konsequent auf Simulation setzen, gewinnen nicht nur an Effizienz und Flexibilität in der Produktentwicklung, sondern erhöhen auch ihre Innovationskraft sowie die Qualität ihrer Produkte. Auch der Weiterbildungsanbieter TAE hat diesen Trend beobachtet und frühzeitig das Seminarangebot in Richtung virtueller Produktentwicklung ergänzt. Um der einerseits weiterhin wachsenden Bedeutung der Simulation und andererseits ihrer großen Anwendungsvielfalt gerecht zu werden, baut die TAE ihre Angebote im Bereich der Simulation jetzt noch weiter aus.

Bildergalerie

Wachsende Nachfrage nach Weiterbildung rund um Simulation

Seit Juli 2020 wird die TAE dabei von der Expertise des Simulationsspezialisten Cadfem unterstützt. Um der spürbar wachsenden Nachfrage nach Seminarangeboten zur Simulation gerecht zu werden, sind die TAE und Cadfem eine Kooperation eingegangen, wodurch ausgesuchte Seminarangebote von Cadfem-Referenten an der TAE durchgeführt werden. Im ersten Schritt betrifft dies einige Seminare aus dem TAE-Geschäftsfeld der Elektrotechnik. Dazu gehören Anwendungen der Hochfrequenztechnik, aus der Leiterplattenentwicklung oder der elektrischen Antriebstechnik. Außerdem gehören ab sofort Kurse zur Simulation in den Bereichen Akustik und Optik zum Angebot der TAE.

An Simulation kommt heute kaum noch ein Unternehmen vorbei, wenn es erfolgreich sein will. Die deutlich erhöhte Nachfrage nach entsprechenden Seminarangeboten ist eindeutig. Ich bin sehr froh, dass wir mit Cadfem den im deutschsprachigen Raum führenden Anbieter im Bereich der Simulation für eine Zusammenarbeit gewinnen konnten.

Roland Bach, Geschäftsbereichsleiter Elektrotechnik, TAE

(ID:46827199)

Über den Autor

 Stefanie Michel

Stefanie Michel

Journalist, MM MaschinenMarkt