Suchen

Elektromotor

Bürstenlose Motoren im Mini-Maßstab

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Servotecnica baut sein Sortiment an bürstenlosen Minimotoren weiter aus. Das Unternehmen bietet sie mit Durchmessern von 12 mm bis 40 mm und Leistungen bis 400 W. Zudem können sie mit Hallsensoren ausgestattet werden.

Firmen zum Thema

Die bürstenlosen Minimotoren von Servotecnica eignen sich für Anwendungen in der Medizintechnik, in Robotern sowie in aktiven Prothesen oder Exo-Skeletten.
Die bürstenlosen Minimotoren von Servotecnica eignen sich für Anwendungen in der Medizintechnik, in Robotern sowie in aktiven Prothesen oder Exo-Skeletten.
(Bild: Servotecnica)

In Italien ist Servotecnica bereits langjährig mit Minimotoren im Geschäft und erweitert dieses Angebot jetzt international mit weiteren Eigenentwicklungen und Baugrößen. Die bürstenlosen Minimotoren mit Durchmessern von 12 mm bis 40 mm sind laut Hersteller langlebig und effizient und erreichen Leistungen bis 400 W. Die leichten, geräuscharmen Antriebe eignen sich z.B. für Anwendungen in der Medizintechnik, in Robotern sowie in aktiven Prothesen oder Exo-Skeletten.

Minimotoren mit hohem Drehmoment und hoher Drehzahl

Die Vorteile der Minimotor-Technologie sind laut Servotecnica ein hohes Drehmoment und eine hohe Geschwindigkeit bzw. Drehzahl bei kleiner Baugröße. Das fehlende Rastmoment, eine geringe Drehmomentwelligkeit, die lineare Korrelation zwischen Drehzahl und Drehmoment sowie die geringe Massenträgheit bewirken eine höhere Leistung und Dynamik.

Die bürstenlosen Minimotoren können mit Hallsensoren ausgestattet werden und bieten optional die Möglichkeit, optische oder magnetische Drehgeber zu montieren um die Drehzahl genau zu regeln. Sie sind auch mit integrierter Elektronik und Feldbusanschluss verfügbar. Zudem lassen sich aufsetzbare Hochpräzisionsgetriebe anbauen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46139096)