Suchen

Laserschmelzen Bauteile mit glatter Oberfläche sowie filigranen Gitterstrukturen fertigen

| Redakteur: Dorothee Quitter

Trumpf hat auf der Formnext 2019 mit der Tru Print 2000 einen 3D-Drucker vorgestellt, der sich besonders gut für Branchen mit hohen Qualitätsstandards wie die Medizintechnik und den Werkzeug- und Formenbau eignet.

Firmen zum Thema

Trumpf bringt mit der Laseschmelzanlage TruPrint 2000 einen neuen 3D-Drucker auf den Markt. Er soll dank eines stark vereinfachten Prozesses für verschiedene Branchen völlig neue Anwendungen ermöglichen...
Trumpf bringt mit der Laseschmelzanlage TruPrint 2000 einen neuen 3D-Drucker auf den Markt. Er soll dank eines stark vereinfachten Prozesses für verschiedene Branchen völlig neue Anwendungen ermöglichen...
(Bild: D.Quitter/konstruktionspraxis)

Die Laserschmelzanlage ist mit einem Multilaser-Prinzip ausgestattet. Zwei 300 Watt starke Laser beleuchten parallel den gesamten Bauraum. Das steigert die Produktivität der Anlage. Mit dem kleinen Laser-Fokusdurchmesser von 55 µm lassen sich Bauteile mit besonders glatter, hochwertiger Oberfläche sowie filigrane Gitterstrukturen aufbauen. Anwender können die Qualität des Pulverbetts und des Schmelzbades während des Drucks automatisch prüfen. Ein lückenloser Nachweis der Qualität des Druckvorgangs ist so möglich. Da das Druckpulver anschließend unter Schutzgas aufbereitet wird, können keine Kontaminationen in den Pulverkreislauf gelangen. Für sensible Branchen wie die Medizintechnik sind das wichtige Vorteile.

Eine bereits gefertigte Anwendung sind Wirbelsäulenimplantate, auch „Spinal Cages“ genannt. Ärzte setzen diese bei Patienten in den Zwischenwirbelraum ein, um die natürliche Höhe des Bandscheibensegments wiederherzustellen. Für 19 filigrane Wirbelsäulenimplantate benötigt die Anlage nur 24 Stunden. Neben der Medizintechnik soll sich die Anlage auch sehr gut für die Zahntechnik und den Werkzeug- und Formenbau eignen. Aus Kobalt-Chrom-Legierungen können Modellgussprothesen für Zähne oder Spritzgussformen mit innenliegenden, komplexen Kühlkanälen hergestellt werden. (qui)

Bildergalerie

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46286519)