CAD/CAM Auf Knopfdruck zum NC-Programm

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Trutops Boost, die neue Softwarelösung von Trumpf, vereint alle Schritte für die Erzeugung von Fertigungsprogrammen in der Blechfertigung in einem System: von der Konstruktion oder dem Datenimport, dem Schachteln bis hin zur NC-Programmerstellung für die Technologien Schneiden, Stanzen und Biegen. Die neue Bedienphilosophie macht Trutops Boost sehr leicht verständlich und durch die Boost-Technologie unschlagbar schnell, da Berechnungen automatisiert erfolgen.

Firmen zum Thema

Die neue Boost-Technologie von Trumpf bringt ernorme Vorteile, weil die Berechnungen automatisiert erfolgen.
Die neue Boost-Technologie von Trumpf bringt ernorme Vorteile, weil die Berechnungen automatisiert erfolgen.
(Bild: Trumpf)

So einfach und so schnell – mit Trutops Boost wird Konstruieren und Programmieren in der Blechbearbeitung fast zum Kinderspiel. Die neue Software von Trumpf basiert auf einer komplett neuen Bedienphilosophie. Sie führt den Anwender prozessorientiert durch das Programm und unterstützt ihn mit zahlreichen Automatismen.

Zuständigkeiten in den Aufgabengebieten verschmelzen zunehmend

Trumpf reagiert mit der Software auf die Tendenz, dass die Zuständigkeiten in den klassischen Aufgabengebieten Konstruktion, Laser- und Biegeprogrammierung zunehmend verschmelzen, wie Ralf Dlapal, Leiter internationaler Vertrieb Software der Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG auf Nachfrage erläutert: "Gespräche mit Kunden haben uns gezeigt, dass die bisherigen Software-Lösungen auf dem Markt nicht mehr zu Aufgabengebiet und Arbeitsweise eines Programmierers in der Blechfertigung passen. Heute müssen Programmierer die gesamte Prozesskette abdecken, um erfolgreich und effizient die Maschinen und die Fertigung bedienen zu können. Es wird immer wichtiger, die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Schritten zu berücksichtigen und zu überwachen."

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Konstruktion, Teileabwicklung und NC-Programm in einem System

Mit Trutops Boost erfolgen Konstruktion, Teileabwicklung und die Erstellung der NC-Programme für das 2-D-Laserschneiden, Stanzen und Biegen auftragsbasiert in einem System. Zwischenspeichern und Aufrufen in unterschiedlichen Applikationen ist damit nicht mehr notwendig. Das bringt große Vorteile mit sich: Beispielsweise hat der Anwender alle Aufträge in aktuellster Version und deren Status im jeweiligen Prozessschritt übersichtlich im Blick. Zudem erkennt Trutops Boost sofort, wenn an der Konstruktion oder der Programmierung eine Einstellung verändert wird. Die Software passt dann automatisch die vor- oder nachgelagerten Schritte an oder meldet, wenn ein Eingriff des Anwenders notwendig ist. Außerdem betrachtet Trutops Boost Aufträge technologieübergreifend, erkennt Zusammenhänge und setzt sie automatisch um. So rechnet Trutops Boost bei Biegeteilen bereits in der Abwicklung notwendige Aussparungen ein und bereitet sie blechgerecht auf.

Trutops Boost übernimmt Daten aus den gängigen CAD-Systemen

"Trutops Boost ist für die Bedürfnisse in der Blechfertigung ausgelegt; mit der Software lassen sich aber genauso Nicht-Blechteile wie Dreh- und Frästeile sowie Baugruppen erstellen und bearbeiten. Im Konstruktionsbereich haben wir besonderen Wert darauf gelegt, dass das System flexibel Daten aus allen gängigen CAD-Systemen übernehmen und sie schnell blechgerecht aufbereiten kann", erläutert Ralf Dlapal. Auch Prototypen könnten Anwender bei Bedarf schnell erstellen. Die neue Software ermögliche das unter anderem durch das Dynamic Modeling und die spezielle Boost Technologie.

(ID:43066141)