Leichtmetallverschraubung Arnold stellt neue gewindefurchende Schraube vor

Quelle: Pressemitteilung Arnold Umformtechnik

Anbieter zum Thema

Arnold Umformtechnik hat eine gewindefurchende Schraube zur Metalldirektverschraubung entwickelt, bei der die Tragfähigkeit und das Gewicht optimiert wurden. Mit der „Powertite“ sollen sich höchste Vorspannkräfte und geringe Einschraubtiefen realisieren lassen.

In vielen Anwendungsfällen kann mit der Powertite eine Gewichtsreduzierung durch verkürzte  Schraubenlängen und gewichtsoptimierte Schraubenköpfe erreicht werden.
In vielen Anwendungsfällen kann mit der Powertite eine Gewichtsreduzierung durch verkürzte Schraubenlängen und gewichtsoptimierte Schraubenköpfe erreicht werden.
(Bild: Arnold Umformtechnik)

Die gewindefurchende Schraube Powertite ist einer Mitteilung zufolge eine runde gewindefurchende Schraube mit einer Trilobular-Furchzone. Dort wo die Umformarbeit beim Gewindefurchen geleistet wird, verfüge die Schraube über einen leicht dreieckigen Querschnitt zur Reduktion der Furchmomente. Die Furchzonenlänge ist laut Arnold mit 3 x p (p = Gewindesteigung) Bauraum-optimiert und ermöglicht eine Verteilung der Umformarbeit auf mehrere Gewindegänge sowie ein optimales Ansetzen und Zentrieren der Schraube. Der runde Tragquerschnitt hat nach Angaben von Arnold ein definiertes Übermaß. Der Außendurchmesser der Schraube sei somit immer größer als das nominelle Nennmaß. Dadurch werde eine höhere Überdeckung der Gewindeflanken von Schraube und gefurchtem Mutterngewinde ermöglicht.

Die gewindefurchende Schraube Powertite ist eine runde, mit Übermaß versehende Schraube mit einer kurzen Trilobular-Furchzone.
Die gewindefurchende Schraube Powertite ist eine runde, mit Übermaß versehende Schraube mit einer kurzen Trilobular-Furchzone.
(Bild: Arnold Umformtechnik)

Durch die Kombination von Trilobularquerschnitt in der Furchzone und Rundquerschnitt im Tragbereich wird eine signifikante Optimierung von gewindefurchenden Schraubenverbindungen erreicht, heißt es. Denn einerseits sind die Furchmomente niedrig und andererseits werden die Überdrehmomente und die Tragfähigkeit des gefurchten Mutterngewindes erheblich gesteigert. So soll mit der gewindefurchenden Powertite eine Tragfähigkeitserhöhung des gefurchten Mutterngewindes von mehr als 20 Prozent gegenüber marktüblichen trilobularen Schrauben erreicht werden. Das bedeute eine Reihe technischer Vorteile: normkonforme Furchmomente, eine überelastische Montage auch in konisch gegossenen Kernlöchern in GD-Al, ein Vorspannkraftniveau analog metrischer Schraubenverbindungen und die Möglichkeit größerer Kernlochtoleranzen zur Optimierung von Gießprozessen mit Leichtmetallen. Außerdem seien Wiederhohlverschraubungen möglich und im Servicefall ein Ersatz durch metrische Schrauben.

Eine rechnerische Vorauslegung für den konkreten Anwendungsfall ist mit dem Arnold-Tool Fast Designer Metals möglich. Voraus geht dem immer eine Empfehlung von Arnold Umformtechnik für eine geeignete Kernlochauslegung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Einfach gute Verbindungen

Regionale Fachmesse für Schraubverbindungen

SchraubTec verbindet Wissen und Experten der industriellen Verbindungstechnik. Ob in der Ausstellung oder in kostenlosen Fachvorträgen: In persönlicher Atmosphäre können Sie sich über Verbindungstechnik, Schraubverbindungen, Schraubtechnik, Schraubwerkzeugen sowie Einkauf, Beschaffung und Management von C-Teilen informieren. Der Besuch ist kostenlos.

Weitere Informationen zur SchraubTec

(ID:48840580)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung