Suchen

Kupplung Andreas Nauen neuer Geschäftsführer der KTR-Gruppe

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Wechsel an der KTR-Spitze: Josef Gerstner verabschiedet sich nach neun Jahren Geschäftsführung aus dem operativen Geschäft. Es folgt Andreas Nauen, der zum 1. Juni 2016 die Geschäftsführung der KTR-Gruppe übernimmt.

Firmen zum Thema

Mit Dipl.-Wirt.-Ing. Andreas Nauen (51) übernimmt ein erfahrener Manager und ausgewiesener Kenner der Windenergiebranche die Funktion des Geschäftsführers.
Mit Dipl.-Wirt.-Ing. Andreas Nauen (51) übernimmt ein erfahrener Manager und ausgewiesener Kenner der Windenergiebranche die Funktion des Geschäftsführers.
(Bild: KTR)

Unter der Führung von Prof. Dr. Josef Gerstner (67) hat KTR eine erfolgreiche und nachhaltige Entwicklung vollzogen. Diese war unter anderem geprägt durch die Umstrukturierung des Unternehmens, den kontinuierlichen Ausbau am Stammsitz in Rheine, die Erweiterung des Produktportfolios sowie den Aufbau der KTR-Standorte in Indien und jüngst in China als neues Produktions- und Logistikzentrum für Ost- und Südostasien. Gerstner bleibt dem Unternehmen sowohl als Mitglied des Beirates wie auch beratend weiterhin verbunden.

Überdies wird er auch zukünftig seine Vorstandsaufgaben im VDMA-Hauptvorstand und im VDMA NRW sowie im Verband Münsterländische Metallindustrieller wahrnehmen.

Nach neun Jahren Geschäftsführung verabschiedet sich Prof. Dr. Josef Gerstner (67) aus dem operativen Geschäft der KTR-Gruppe.
Nach neun Jahren Geschäftsführung verabschiedet sich Prof. Dr. Josef Gerstner (67) aus dem operativen Geschäft der KTR-Gruppe.
(Bild: KTR)

Ausgewiesener Kenner der Windenergiebranche

Mit Dipl.-Wirt.-Ing. Andreas Nauen (51) übernimmt ein erfahrener Manager und ausgewiesener Kenner der Windenergiebranche die Funktion des Geschäftsführers. Nach dem Maschinenbaustudium startete Nauen seine Karriere 1991 im Kraftwerksbereich der Siemens AG, wo er zunächst in der Projektabwicklung im Bereich der Gas- und Dampfturbinen tätig war. Danach übernahm er Vertriebsaufgaben für fossile Kraftwerke in Indien, ab 1997 dann für den europäischen Markt. Von 2002 bis 2004 trug er im Bereich Power Generation die Verantwortung für Strategie und Kommunikation. Nach der Übernahme des dänischen Windenergieanlagenherstellers Bonus Energy A/S durch Siemens im Jahr 2004 baute er als CEO der Siemens Wind Power A/S das Windenergiegeschäft des Konzerns auf. In 2010 wechselte Nauen zur Senvion GmbH, wo er bis Januar 2016 die Position des Vorstandsvorsitzenden bekleidete. „KTR ist bestens aufgestellt und bereit für die nächsten großen Schritte“, sagt Nauen. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Insbesondere aber darauf, gemeinsam mit der ganzen KTR-Mannschaft die positive Entwicklung dieses Traditionsunternehmens fortzusetzen“.

1959 gegründet ist KTR heute mit über 1100 Mitarbeitern, davon mehr als 410 am Stammsitz in Rheine, weltweit aktiv. Als einer der führenden Anbieter in der Antriebstechnik für industrielle Anwendungen liefert die KTR-Gruppe mechanische Antriebskomponenten, hydraulische und elektromechanische Bremssysteme, Hydraulik-Komponenten und Kühlsysteme in die Industriemärkte auf allen Kontinenten. (sh)

(ID:44047073)