Suchen

Simulation Altair implementiert Kunststoffdatenbank in Solvern

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Altair hat die M-Base Engineering + Software GmbH übernommen. M-Base ist ein Anbieter von Werkstoffdatenbanken und Materialinformationssystemen mit Schwerpunkt auf Kunststoffen.

Firmen zum Thema

Die Integration von M-Base in das Altair Ökosystem bietet fundiertes Wissen und Erfahrung für Materialdatenbankprojekte sowie qualitativ hochwertige Daten, die unsere Kunden zur Verbesserung der Designs ihrer Produkte benötigen“, sagte James R. Scapa, Gründer und CEO, Altair.
Die Integration von M-Base in das Altair Ökosystem bietet fundiertes Wissen und Erfahrung für Materialdatenbankprojekte sowie qualitativ hochwertige Daten, die unsere Kunden zur Verbesserung der Designs ihrer Produkte benötigen“, sagte James R. Scapa, Gründer und CEO, Altair.
(Altair)

Mit der Übernahme von M-Base verbindet Altair die detailgetreue Kunststoffdatenbank direkt mit seinen leistungsstarken Solvern. M-Base bietet Altair Kunststoffmaterialdaten, die direkt von den Werkstoffherstellern geliefert werden, sowie fundierte Kenntnisse in der Materialdatenbanktechnologie und der Aufbereitung von Kunststoffmaterialdaten – von den Rohdaten bis hin zu einsatzbereiten Informationen für Konstrukteure und Ingenieure.

„Die Integration von M-Base in das Altair Ökosystem bietet fundiertes Wissen und Erfahrung für Materialdatenbankprojekte sowie qualitativ hochwertige Daten, die unsere Kunden zur Verbesserung der Designs ihrer Produkte benötigen“, sagte James R. Scapa, Gründer und CEO, Altair.

Die Einbindung unserer Technologie und unseres Material Data Centers in das Altair System wird Ingenieuren und Konstrukteuren während des Materialauswahl- und Produktentwicklungsprozesses hervorragende Funktionalität bieten

Dr. Erwin Baur, Mitbegründer von M-Base

Genaue Materialauswahl in frühen Designphasen

Die webbasierte Kunststoffdatenbank von M-Base, Material Data Center, ist das führende Informationstool für Kunststoffe, das eine genaue Materialauswahl in den frühen Designphasen ermöglicht und Kontinuität während des gesamten Produktlebenszyklus bietet. Sie deckt den vollständigen internationalen Kunststoffmarkt ab, einschließlich des gesamten Inhalts der Campus-Datenbank, sowie eine Bauteildatenbank, ein Handelsnamenverzeichnis, eine Literaturdatenbank und verschiedene weitere Tools zur Unterstützung von Konstrukteure und Ingenieure.

(ID:46931512)