Suchen

Euromold 2014

Additive Fertigung und 3D-Druck hinterfragt

| Redakteur: Dorothee Quitter

Die additive Fertigung, auch 3D-Druck genannt, ist auf dem Weg von der Prototypenherstellung zur Serienfertigung. Sowohl Metall- als auch Kunststoffkomponenten können heute, limitiert auf bestimmte Werkstoffe und Abmessungen, mit gleichbleibender Qualität generativ in Serie hergestellt werden.

Firmen zum Thema

Das Bremspedal wurde in vier Schritten simuliert und genauso im Lasersintern aus Titan hergestellt.
Das Bremspedal wurde in vier Schritten simuliert und genauso im Lasersintern aus Titan hergestellt.
(Bild: D.Quitter, konstruktionspraxis)

konstruktionspraxis sprach auf der Euromold 2014 mit 3D-Druck-Anbietern über den aktuellen Stand der additiven Fertigung und über neue Bearbeitungs-, Beratungs- und Serviceansätze:

(qui)

Weitere News zur generativen Fertigung

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43131073)