Suchen

3D-Drucker 3D-Printer zur Herstellung von Keramikteilen

| Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Das österreichische Unternehmen Lithoz hat einen serienreifen 3D-Drucker für technische Keramik entwickelt.

Firmen zum Thema

3D-Drucker für technische Keramik.
3D-Drucker für technische Keramik.
(Bild: Lithoz / Wild)

Damit erfolgt die Erweiterung der 3D-Drucktechnologie auf technische Keramiken. Bis dato konnten nur Metalle und Kunststoffe auf diese Weise verarbeitet werden. Lithoz fertigt nun hochpräzise, komplexe keramische Bauteile mit Festigkeitswerten ähnlich der klassischen keramischen Formgebung in jeder beliebigen geometrische Form und Struktur. Funktionelle Prototypen und Kleinserien entstehen dadurch erstmals kostengünstig und schnell. So wurde beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universität Wien und der Technischen Universität Wien die Herstellung einer funktionsfähigen Herzpumpe realisiert. Das 45 mm kleine medizinische Gerät besteht aus hochpräzisen keramischen Einzelteilen, deren Produktion ohne den 3D-Drucker von Lithoz gar nicht möglich wäre. Die winzigen Keramik-Präzisionswerkstücke sorgen neben der Medizintechnik auch in vielen anderen Branchen,wie im Sondermaschinenbau, in der Flug- und Raumfahrttechnik sowie in der Schmuck- und Uhrenproduktion, für Aufmerksamkeit. (qui)

Euromold 2013: Halle 11.0, Stand B140

(ID:39778750)