Suchen

Dokumentation XML-Redaktionssystem für den Maschinen- und Anlagenbau

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Kontextbezogenes Arbeiten, hohe Usability und eine moderne, schlanke Architektur – GDS hat seine XR-Produktfamilie um eine XML-Branchenlösung erweitert.

Firmen zum Thema

Ulrich Pelster, Geschäftsführer der GDS-Gruppe
Ulrich Pelster, Geschäftsführer der GDS-Gruppe
(Bild: GDS-Gruppe)

XR/engineering wurde extra für die Anforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus bei der Erstellung von Technischen Dokumentationen entwickelt. „Die XR-Produktfamilie steht dafür, mit hoher Skalierbarkeit maximale Effizienz bei der Technischen Dokumentation zu erzielen“, sagt Ulrich Pelster (Bild), Geschäftsführer der GDS-Gruppe. Mit XR/engineering sollen laut Pelster nun auch Maschinen- und Anlagenbauer von den Vorzügen eines leistungsstarken und doch leicht bedienbaren XML-Redaktionssystems profitieren, welches sich in der Luftfahrt bereits einen Namen gemacht hat. „Mit XR/engineering lassen sich ohne großen Aufwand die Time-to-Market-Zyklen signifikant reduzieren.“

Ermöglicht eine schnelle Publikation von Produktvarianten

XR/engineering bietet dazu zahlreiche auf die Bedürfnisse der Branche abgestimmte Funktionen. Dazu gehört etwa die Möglichkeit, alle Inhalte umfangreich zu klassifizieren. Zudem können Technische Redakteure Wartungstabellen und Verbrauchsmittel- sowie Werkzeuglisten automatisiert anhand der zuvor klassifizierten Inhalte erstellen. XR/engineering unterstützt User außerdem beim Variantenmanagement und ermöglicht eine schnelle Publikation von Produktvarianten. Durch die enorme Skalierbarkeit von XR-Lösungen können Technische Redakteure zudem Workflows sowie Rollen und Rechte individuell definieren. Trotz seiner umfangreichen Funktionen setzt XR/engineering dank des voll integrierten, leicht bedienbaren XML-Editors keine tiefgreifenden XML-Kenntnisse auf Seiten der User voraus. (jup)

(ID:45236245)