Suchen

Safety Wireless Safety für Maschinen und Anlagen

| Redakteur: Jan Vollmuth

Mit dem Safety Simplifier bringt SSP Safety System Products Sicherheit (SIL 3, Ple, cat. 4) dorthin, wo sie gebraucht wird – ohne Kabel: Alle Sicherheits- und Informationssignale werden über ein patentiertes Wireless-System zwischen den Modulen bis hin zum Schaltschrank kabellos ausgetauscht.

Firmen zum Thema

Kommunizieren kabellos: Die Safety Simplifier von SSP
Kommunizieren kabellos: Die Safety Simplifier von SSP
(Bild: SSP)

Lediglich für die Spannungsversorgung wird ein Kabel benötigt, das über jedes beliebige 24-V-DC-Potential gespeist werden kann. Der Safety Simplifier lässt sich modular an die Applikation des Kunden anpassen und kann mit verschiedensten Bedienelementen, beispielsweise Wahlschalter oder Drucktastern zum Anfordern und Quittieren ausgestattet werden. Sicherheitssensoren, Lichtvorhänge, Türzuhaltungen oder Zustimmtaster werden dann einfach vor Ort an den Safety Simplifier angeschlossen. Der Verkabelungsaufwand wird somit auf ein Minimum reduziert und gleichzeitig spart der Anwender sich den Einsatz einer Sicherheitssteuerung.

Gemeinschaftliche Entwicklung

Mit der Vorstellung des Safety Simplifiers erweitert SSP nicht nur sein Produktportfolio, sondern auch sein Engagement auf dem weltweiten Markt. Denn beim Safety Simplifier handelt es sich um eine gemeinsam Entwicklung von SSP Deutschland und SSP North AB, die von Johann Aulila und Mats Linger angetrieben wurde. Die beiden Herren arbeiten seit über 20 Jahren zusammen: Mats Linger war einer der Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer der Jokab Safety AB aus Schweden, ehe diese 2009 an ABB verkauft wurde. Johann Aulila war geschäftsführender Gesellschafter der deutschen Vertriebsniederlassung. (jv)

(ID:44403155)