Technische Simulationstools mit Systemen für HPC kombinieren

Wie Sie Prozesse durch Engineering-Simulation verbessern

Siemens Titelbild WP 364797

Mithilfe des Digitalen Zwillings können Unternehmen mechanische und chemische Prozesse simulieren, um Anlagen zu konstruieren, die die Betriebskosten geringhalten, weniger Emissionen verursachen oder anspruchsvolleren Betriebsbedingungen standhalten.

Trotz der Volatilität des Marktes und der engen Gewinnspannen steht die Chemieindustrie unter ständigem Druck, die Produktion zu steigern und gleichzeitig Emissionen und Abfälle zu reduzieren.

Um diese Ziele zu erreichen, ohne die Kosten signifikant zu erhöhen, müssen die Unternehmen auf Innovation setzen, indem sie ihre physischen Anlagen mit Simulationsmodellen koppeln. So kommt ein umfassender digitaler Zwilling zustande, der verkürzte Entwicklungsprozesse, effektivere Modellierung und verbessertes Prototyping innovativer neuer Anlagen- und Systemdesigns möglich macht.

Die hochentwickelte Engineering-Simulation bietet eine kontinuierliche Unterstützung und Optimierung des umfassenden digitalen Zwillings Ihrer Anlagen und damit ein höheres Innovations- und Umsatzpotenzial. Angesichts des massiven Wandels, der jedem Unternehmen aufgezwungen wird, war es noch nie so wichtig wie jetzt, Ihre Teams zu Innovation und zum Einsatz technischer Fähigkeiten zu befähigen. Denn nur so schaffen Sie es, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Anbieter des Whitepapers

Siemens Digital Industries Software

Am Kabellager 9
51063 Köln
Deutschland

Siemens Titelbild WP 364797

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung