Suchen

Vorspannsysteme, Spannschrauben Vorspannsysteme ermöglichen das Verbinden von Druckgeräten nach DGRL 97/23/EG sowie ASME BPVC

| Redakteur: Karl-Ullrich Höltkemeier

Das Verbinden von Druckgeräten gehört zu den anspruchsvollsten Verschraubungen überhaupt. Die hohen mechanischen und thermischen Belastungen erfordern große Vorspannkräfte, um die Teilfuge unter allen Betriebsbedingungen dicht zu halten. Vorspannsysteme können hier helfen.

Firmen zum Thema

SUPERBOLT-Spannelement ... mit Vielfachschrauben können mit einfachem Handwerkzeug gespannt werden.
SUPERBOLT-Spannelement ... mit Vielfachschrauben können mit einfachem Handwerkzeug gespannt werden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Anforderungen an Druckgeräte werden durch die DGRL (Druckgeräterichtlinie) 97/23/EG europaweit geregelt. Sie gelten für Druckgeräte ab 0.5 bar und beinhalten eine gesetzlich vorgeschriebene Zertifizierung. Für den Rest der Welt sind ASME BPVC (Boiler and Pressure Vessel Code), Section VIII, Division I maßgebend. Diese beiden Richtlinien sind NICHT kompatibel. Die EU lässt Druckgeräte nach ASME Boiler and Pressure Vessel Code zu. Nicht so, der Rest der Welt. Er anerkennt die DGRL 97/23/EG nicht.

Neue Verbindungselemente für Druckgeräte

Die beiden Serien SUPERBBOLT PV350C und PV450C werden an abnahmepflichtigen Druckgeräten bei erhöhten Temperaturen eingesetzt. Sie sind speziell für den Einsatz an Wärmetauschern, Reaktoren, Druckbehälter, Hochdruckpumpen, Ventilen usw. entwickelt worden, und erfüllen die Anforderungen von DGRL 97/23/EG sowie ASME BPVC.

Bildergalerie

SUPERBOLT-Spannelemente mit Vielfachschrauben (SVS) ersetzen Normmuttern und benötigen nicht mehr Platz als diese. Sie sind wesentlich einfacher zu spannen und zu lösen und bieten höhere Sicherheit. Auf eine Schraube, einen Schraubenbolzen oder eine mit Gewinde versehene Achse wird eine Spannmutter entsprechenden Gewindedurchmessers aufgeschraubt, wobei das Hauptgewinde nur zum Anstellen dient.

Korrekt positioniert, erfolgt das eigentliche Spannen durch das Anziehen der Druckschrauben, die um das Hauptgewinde herum verteilt sind. Diese Druckschrauben übertragen die Spannkraft gleichmäßig auf Gewinde und Untergrund, das Hauptgewinde wird rein axial verspannt. (Weiterlesen auf den folgenden Seiten)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 318312)