Suchen

Vorreiber Vorreiber für die werkzeuglose Schnellmontage von EMKA

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Als zuverlässige Verschlüsse für Gehäuse, Maschinenverkleidungen, Klappen oder Türen müssen Vorreiber hohe Sicherheitsstandards erfüllen, um den Inhalt vor äußeren Einflüssen zu schützen. Anwender setzen daher eine hohe Funktionalität und Effizienz voraus.

Firmen zum Thema

(Bild: Emka)

Damit EMKA-Kunden zukünftig bei der Installation von Verschlusslösungen Zeit und Kosten sparen, haben die Experten aus Velbert den neuen Schnellmontage-Vorreiber entwickelt. Das 3-teilige Schließsystem, bestehend aus Betätigungsbaugruppe, Zunge und Isolierkappe, lässt sich innerhalb von wenigen Sekunden ohne Werkzeug ineinanderstecken und montieren. Nach dem Einsetzen der Betätigungsbaugruppe in die vorgesehene Lochvorrichtung wird die Zunge aufgesetzt und seitlich verschoben, bis sie sicher einrastet. Im Vergleich zu handelsüblichen Standardprodukten profitieren Anwender von einer deutlichen Zeitersparnis und geringen Materialkosten. Clipverbindungen aus Kunststoff sichern ein unbeabsichtigtes Herausrutschen der einzelnen Bestandteile. Da die Betätigungsgruppe aus Zinkdruckguss elektrisch leitfähig ist, wird zum Schluss noch eine Isolierkappe aufgesetzt.

Bildergalerie

Durch das simple Zusammenfügen reduziert sich auch die Fehleranfälligkeit im Montageprozess – wie beispielsweise nicht vollständig angezogene Schraubverbindungen. Außerdem ist der Montagekomfort im Vergleich zu bisherigen Schnellmontagelösungen optimiert. Denn Türstärkentoleranzen lassen sich mit dem neuen Vorreiber deutlich einfacher ausgleichen. Geeignet sind die Produkte für Türstärken von 1,0 bis 3,0 mm. Zudem bietet die neue Verschlusslösung entsprechend den Vorgaben der Internationalen Schutzklasse IP 69K eine sehr hohe Dichtigkeit und verhindert so das Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten.

Produktvorteile im Überblick:

  • Patentierte Lösung
  • Kostenersparnis durch sekundenschnelle werkzeuglose Montage
  • Betätigung aus Zamak
  • für verschiedene Türstärkenbereiche
  • Grundprinzip: je höher die Zuhaltekraft, desto besser die Dichtigkeit
  • Sicherungskappe Rastzunge, zur Isolierung der Betätigung
  • Höchster IP-Schutz (IP 69K)
  • Hohe Überdrehsicherheit

(br)

(ID:44958234)