Suchen

Servomotor

Ventilatorkühlung sorgt für lange Lebensdauer bei bürstenlosen Servomotoren

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Die neuen ventilatorgekühlten, bürstenlosen Servomotoren von Moog sollen mehr Leistungsdichte und ein größeres Drehmoment gegenüber natürlich gekühlten Motoren aufweisen. Die daraus resultierenden Verbesserungen der internen Betriebsbedingungen sorgen für eine längere Lebensdauer der Servomotoren.

Firmen zum Thema

Das Bild zeigt einen seitlich montierten Lüftersatz.
Das Bild zeigt einen seitlich montierten Lüftersatz.
(Bild: Moog)

Die Moog Industrial Group, ein Unternehmen von Moog Inc. (NYSE: MOG.A und MOG.B), hat eine neue Familie ventilatorgekühlter, bürstenloser Servomotoren auf den Markt gebracht und erweitert so seine Auswahl an Hochleistungsmotoren.

Das elektromagnetische Design von ventilatorgekühlten, bürstenlosen Servomotoren soll für ein zusätzliches Drehmoment sorgen, um die Last zu beschleunigen und zu verzögern. Die Folge: ein um 30 % größeres Drehmoment gegenüber einem natürlich gekühlten Motor. Dieser Vorteil soll zusammen mit einer niedrigen Rotorträgheit für eine höhere Leistungsdichte und verbesserte Zykluszeiten sorgen. Außerdem soll die Verbesserung der internen Betriebsbedingungen durch eine längere Lebensdauer der Wicklungen die Motorenlebensdauer erhöhen.

Bildergalerie

Die neuen Motoren sind in Größe 5 und 6 der Compact-Dynamic-Brushless-Servo-Motors-(CD-)Reihe und der Maximum-Dynamic-Brushless-Servo-Motors-(MD-)Reihe erhältlich. Sie wurden zur Anwendung in den Bereichen Plastik, Textilien, Druckguss, Metallformung, Nahrungsmittel, Pharmazie, Verpackungsmaschinen sowie Pressen konzipiert.

Ventilatorkühlung an bestehenden Motoren nachrüsten

Neben den Servomotoren der CD- und MD-Reihe kann eine Ventilatorkühlung mittels eines separat montierten Lüftersatzes auch bestehenden, natürlich gekühlten Motoren hinzugefügt werden. Der Lüftersatz kann im Werk installiert werden.

„Mit unseren neuen Produkten können Maschinenbauer über Branchen hinweg schnellere Zykluszeiten erzielen, um Produktivität und Maschinendurchsatz zu erhöhen“, erklärt Thomas Czeppel, Direktor für Produktmanagement im Bereich Industrielle Produkte der Moog Industrial Group. „Diese Servomotoren erfüllen die Anforderungen nach erhöhter Leistungsdichte für eine höhere Leistung und bieten so eine einfache Lösung, die auch die Größe und das Gewicht von Maschinen senken kann.” (sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44404056)