Robotik

Universal Robots übernimmt über 20 Rethink-Mitarbeiter

| Redakteur: Katharina Juschkat

Universal Robots übernimmt über 20 Rethink-Mitarbeiter und bietet eine verlängerte Garantie für Kunden, die zu UR wechseln wollen.
Universal Robots übernimmt über 20 Rethink-Mitarbeiter und bietet eine verlängerte Garantie für Kunden, die zu UR wechseln wollen. (Bild: Rethink Robotics)

Universal Robots übernimmt über 20 Mitarbeiter des insolventen Unternehmens Rethink Robotics. Zudem bietet der Robotik-Hersteller eine verlängerte Garantie für Kunden, die ihre Rethink-Roboter durch UR-Roboter ersetzen.

Anfang Oktober kündigte Rethink Robotics überraschend seine Insolvenz an, daraufhin kaufte die Hahn Group die Patente und Namensrechte auf. Jetzt teilt Universal Robots mit, mehr als 20 ehemalige Mitarbeiter von Rethink Robotics übernommen zu haben. Außerdem fusioniert mit sofortiger Wirkung das Bostoner Büro von UR mit dem ehemaligen Hauptsitz von Rethink. Die neuen UR-Kollegen verfügen über Erfahrung in den Bereichen Engineering, Produktentwicklung und Kundenanwendungen.

Jürgen von Hollen, Präsident von Universal Robots, sagt: „Die Kollegen von Rethink bringen nicht nur in Bezug auf die Technologie, sondern auch hinsichtlich Marktanforderungen sowie Kundenbedürfnissen eine langjährige Expertise ein.“

BUCHTIPPDas Buch „Industrieroboter“ ist ein Handbuch für KMU mit Tipps und Tricks zum Thema Robotereinsatz. Es werden die wichtigsten Grundlagen der Robotertechnik vermittelt und Methoden erläutert, wie bewertet werden kann, ob sich ein Produkt oder Prozess durch Robotereinsatz automatisieren lässt.

Garantieverlängerung für Kunden von Rethink Robotics

Zudem bietet UR eine Garantieverlängerung für alle Kunden an, die ihre Rethink-Roboter durch Modelle von UR ersetzen möchten. Das Angebot gilt für Deutschland, Österreich und die Schweiz und ist bis Ende März 2019 gültig. „Mit der Initiative möchten wir Nutzern der Rethink Modelle Baxter und Sawyer eine nachhaltig starke Roadmap für ihre automatisierte Zukunft bieten“, sagt Helmut Schmid, Geschäftsführer der Universal Robots (Germany) GmbH. „Speziell kleinen und mittleren Unternehmen, die in der Vergangenheit mutig in die Cobot-Technologie investiert haben, möchten wir jetzt unter die Arme greifen und sie beim Übergang zu einer langfristig sicheren Automatisierungslösung unterstützen.“

Kollaborierende Roboter machen inzwischen den am schnellsten wachsenden Bereich der gesamten Industrierobotik aus. Laut BIS Research soll dieser von 283 Mio. USD im Jahr 2017 auf 3,26 Mrd. USD im Jahr 2022 ansteigen. Um auch in Zukunft erfolgreich im Cobot-Segment zu sein, setzt UR auf eine kontinuierliche Anpassung von Unternehmensstrukturen und -prozessen. Die Erweiterung um die ehemalige Rethink Belegschaft soll dazu beitragen, die strategischen Ambitionen und Maßnahmen von UR zu beschleunigen.

Ab wann sich die Anschaffung eines Robotersystems lohnt

Industrieroboter

Ab wann sich die Anschaffung eines Robotersystems lohnt

05.11.18 - Robotersysteme liegen im Trend – immer mehr Unternehmen setzen auf die automatisierten Helfer. Doch ab wann lohnt sich die Anschaffung eines Industrieroboters? lesen

UPDATE: Hahn Group kauft Robotertechnologie von Rethink Robotics

Cobot

UPDATE: Hahn Group kauft Robotertechnologie von Rethink Robotics

26.10.18 - Anfang Oktober hatte das für kollaborative Roboter bekannte Unternehmen Rethink Robotics plötzlich wegen Zahlungsunfähigkeit seine Geschäftstätigkeit eingestellt. Jetzt gibt die deutsche Hahn Group die Übernahme von Patenten und Namensrechten sowie der Softwareplattform INTERA5 bekannt. lesen

Robotik in der Automatisierung

Dossier Robotik Ausgabe 2018

Robotik in der Automatisierung

Die Robotik hält zunehmend Einzug in die automatisierte Montage. Grund genug für die konstruktionspraxis, die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Robotik in einem Dossier zusammenzufassen. weiter...

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45623450 / Automatisierung)