Kunststoffe TPU für die Automobilindustrie

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Als erstem Hersteller von thermoplastischem Polyurethan (TPU) ist es der BASF gelungen, das Material so zu optimieren, dass es an der Fahrzeugaußenseite großflächig und unlackiert eingesetzt werden kann.

Anbieter zum Thema

Kunststoffinnovationen am Messestand der BASF
Kunststoffinnovationen am Messestand der BASF
(Bild: BASF)

Der Autohersteller PSA Peugeot Citroën nutzt die neue TPU-Type Elastollan AC 55D10 HPM (High Performance Material) der BASF, um den Citroën C4 Cactus mit so genannten Airbumps zu verkleiden. Die Weltneuheit, die auf der Fakuma zu sehen sein wird, ist das Ergebnis einer mehrjährigen Entwicklungsarbeit zwischen dem französischen Autohersteller, dem Zulieferer Rehau, Schweiz, sowie der BASF. Dabei handelt es sich um großformatige, kontrastfarbige Luftkissenträger an den Seiten sowie an Front und Heck, die die Außenhülle vor Stößen oder Kratzern schützen und dem Auto ein unverwechselbares Design geben. (qui)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42990111)