Suchen

Wälzlager Timken eröffnet weiteres Wälzlagerwerk in Rumänien

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Timken hat eine weitere Produktionsstätte nahe Ploiești, Rumänien, eröffnet. Das 15.000 m² große Werk soll den weltweit steigenden Bedarf an Kegelrollenlagern in Größen bis zu 300 mm Durchmesser abdecken. Rund 60 Millionen US-Dollar wurde in den Standort investiert, an dem zunächst 120 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Firmen zum Thema

Die neue Produktionsstätte nahe Ploiești ist das zweite Timken Werk in Rumänien und soll der Abdeckung des weltweiten Bedarfs an hochtechnisierten Timken Kegelrollenlagern in Größen bis zu 300 mm Durchmesser dienen. In das auf einem Gelände von 15.000 m² gelegene hochmoderne Werk wurden rund 60 Millionen US-Dollar investiert. Zunächst 120 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.
Die neue Produktionsstätte nahe Ploiești ist das zweite Timken Werk in Rumänien und soll der Abdeckung des weltweiten Bedarfs an hochtechnisierten Timken Kegelrollenlagern in Größen bis zu 300 mm Durchmesser dienen. In das auf einem Gelände von 15.000 m² gelegene hochmoderne Werk wurden rund 60 Millionen US-Dollar investiert. Zunächst 120 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.
(Bild: Timken)

Andreas Roellgen, Timken Vice President of Sales für Europa, Asien und Afrika und Bogdan Stanciu, Leiter des Werks in Prahova, begrüßten während der Eröffnung Gäste, Kunden, Regierungsvertreter und Honoratioren, darunter den US-amerikanischen Botschafter in Rumänien, Hans Klemm, und würdigten die neue Produktionsstätte als Bestätigung des kontinuierlichen Timken Engagements im europäischen Markt.

„Ich freue mich über die Inbetriebnahme unseres zweiten Werks in Rumänien“, sagte Andreas Roellgen. „Die neue Anlage festigt unsere Position in Europa und trägt entscheidend dazu bei, die Anforderungen lokaler und globaler Kunden auf marktführendem Qualitäts- und Serviceleistungsniveau zu erfüllen. Damit ist die Investition ein wichtiger Schritt innerhalb unseres strategischen Wachstumsplans, der geografische Expansion, hocheffiziente Produktion und eine beschleunigte Produktentwicklung umfasst.“

Bogdan Stanciu, Werksleiter in Prahova, fügte hinzu: „Seit Beginn der Wälzlagerproduktion in Rumänien 1997 verzeichnen wir eine starke Entwicklung dank engagierter Mitarbeiter und eines positiven Markt- und Geschäftsumfeldes. Die Nähe zu unserem bestehenden Werk in Ploiești werden wir aktiv nutzen, insbesondere auch in der Infrastruktur und der etablierten Talent-Pipeline. Das Vertrauen in die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter in Rumänien ermöglicht unser weiteres Bestreben.“

Kegelrollenlager für industrielle Zahnradantriebe

Timken Wälzlager werden in zahlreichen Branchen und in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt – überall, wo sich Räder und Wellen bewegen und drehen. Die in der neuen Anlage produzierten Kegelrollenlager sind entscheidende mechanische Bauteile, wie sie etwa in industriellen Zahnradantrieben und in Off-Road-Anwendungen zum Einsatz kommen, einschließlich in Baumaschinen, landwirtschaftlichen Geräten, Nutzfahrzeugen und Kränen. Das neue Werk liefert direkt an Originalhersteller (OEMs) verschiedenster Industrien und erreicht den Endanwender über das weltweite Netz eigener Vertriebspartner. (jup)

(ID:44773800)