Suchen

Getriebe Spezialgetriebe für maritimen Einsatz

In der deutschen Industrie werden die vom finnischen Unternehmen Katsa Oy konzipierten und gefertigten Getriebe, Zahnräder und Zahnwellen schon seit über drei Jahrzehnten eingesetzt. Durch intensive Produktentwicklung ist es dem Unternehmen jetzt möglich, Spezialgetriebe noch schneller und günstiger zu liefern.

Firmen zum Thema

Eine Spezialform der neuen plattformbasierten PTO-Getriebe sind die Feuerpumpengetriebe für die externe maritime Brandbekämpfung.
Eine Spezialform der neuen plattformbasierten PTO-Getriebe sind die Feuerpumpengetriebe für die externe maritime Brandbekämpfung.
(Bild: Katsa Oy)

Die Wurzeln der drei Produktionseinheiten von Katsa Oy liegen in und in der Umgebung der finnischen Stadt Tampere. Das 1955 gegründete Familienunternehmen begann schon in den 1980er-Jahren nach Deutschland zu exportieren. Einen bedeutenden Schritt in der Entwicklung erfuhr das Unternehmen im Jahre 2001, als ein Kieler Motorenhersteller seine Zahnradfertigung komplett an Katsa auslagerte.

„Mit dem Kieler Motorenhersteller hatten wir schon lange zusammengearbeitet. Man war dort von unserer Qualität und unserem Know-how überzeugt. Wir haben ständig in die Produktentwicklung investiert. Im letzten Jahr sind unsere neuen plattformbasierten Spezialgetriebe auf den Markt gekommen“, sagt Tomi Koskinen, stellvertretender Geschäftsführer des Unternehmens.

„Die Produktplattform ermöglicht es uns, die kundenspezifischen Spezialgetriebe in noch kürzerer Zeit an den Kunden zu liefern. Diese neuen Getriebe sind daher neben der Serienproduktion, insbesondere auch in kleine Serien bzw. Projekte oder auch als Einzelstücke sehr konkurrenzfähig. Ein gutes Beispiel hierfür sind die auf Schleppern installierten Power-Take-Off-Getriebe für die maritime Brandbekämpfung. Ein weiterer neuer Bereich für Katsa sind Getriebe für maritime Deckmaschinen. Derzeit sind beispielsweise mehrere Projekte für Windengetriebe in Arbeit.“ (sh)

(ID:44708353)