Suchen

Spanntechnik Spanntechnik-Baukasten bietet über 300 Varianten

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Der Baukasten für Werkstück-Spanntechnik der Aadorfer Gressel AG wächst um den Doppel-Spanner D2. Zusammen mit den Zentrisch-Spannern C2 sowie den Einfach-Spannern S2 bildet er die modulare, standardisierte Basis für individuelle spanntechnische Lösungen.

Firmen zum Thema

Der Anwender muss bei Gressel keine Kompromisse eingehen und kann aus dem Baukasten den für die jeweilige Bearbeitungsaufgabe optimalen Werkstück-Spanner zusammenstellen.
Der Anwender muss bei Gressel keine Kompromisse eingehen und kann aus dem Baukasten den für die jeweilige Bearbeitungsaufgabe optimalen Werkstück-Spanner zusammenstellen.
(Bild: Gressel)

Der Doppel-Spanner D2 komplettiert den Baukasten von Gressel zum individuellen und prozesssicheren Spannen von Werkstücken, die mechanisch zu bearbeiten sind. Mit den einzelnen Baureihen C2, S2 und D2 sowie den verschiedenen Breiten (80, 125, 160 mm) und Auswahl-Möglichkeiten an Systembacken, Wechselbacken und Zubehör ergeben sich mehr als 300 Ausrüstungs- und Ausführungs-Varianten.

Mehr Flexibilität für den Anwender

Der Anwender muss keine Kompromisse eingehen und kann aus dem Baukasten den für die jeweilige Bearbeitungsaufgabe optimalen Werkstück-Spanner zusammenstellen. Die einzelnen Komponenten lassen sich beliebig miteinander kombinieren, wodurch sich eine große Variabilität ergibt. Das Angebot an Systembacken erstreckt sich über alle drei Baureihen hinweg. Durch die kompatiblen Aufsatzbacken wird die Verwendungs-Flexibilität nochmals erhöht.

Praxisgerechte Auslegung für Effizienz und Präzision

Bereits der Doppelspanner-Vorgänger „duogrip“ hat mit seiner absoluten Orientierung an der Prozesspraxis vielfach überzeugt. Auch der neue Doppel-Spanner D2 hält viele Vorteile bereit. Dazu zählen die Vollkapselung für maximale Prozesssicherheit und minimalen Reinigungsbedarf, ein induktionsgehärteter Grundkörper und einsatzgehärtete Backen für hohe Langzeit-Genauigkeit und sehr lange Lebensdauer, höhere Präzision durch verbesserte Führungen sowie eine sehr gute Übertragung der Spannkräfte durch lange Führungslager. Die Spannhübe betragen pro Backe 31 mm (bei Breite 80 mm) oder 48 mm (bei Breite 125 mm). (mz)

Gressel auf der EMO 2017: Halle 5, Stand A23

(ID:44860383)