Motek 2018

SKF zeigt Linearmodule für Cobots und neue Aktuatoren

| Redakteur: Sandra Häuslein

Auf der diesjährigen Fachmesse Motek stellt SKF die neue Baureihe CASM 100 im Bereich Hochleistungsaktuatoren vor.
Auf der diesjährigen Fachmesse Motek stellt SKF die neue Baureihe CASM 100 im Bereich Hochleistungsaktuatoren vor. (Bild: SKF)

Die SKF Linearsysteme GmbH zeigt auf der Motek eine neue Aktuator-Baureihe als elektromechanische Alternative zu pneumatische und hydraulische Systemen. Zudem stellt das Unternehmen ein Lift- und Slidekit vor, das kollaborative Roboter –sogenannte Cobots – in der Montagehalle noch beweglicher machen soll.

Seit mehr als 50 Jahren bietet die SKF Linearsysteme GmbH elektromechanische Lösungen für die Automatisierungstechnik an und wird auf der diesjährigen Fachmesse Motek in Stuttgart die neue Baureihe CASM 100 im Bereich Hochleistungsaktuatoren vorstellen.

Die modular aufgebaute Reihe CASM 100 bietet dem Anwender die Freiheit, ein optimal auf seine Problemstellung angepasstes System aus vielen bestehenden Modulen zusammenzustellen und jederzeit erweitern zu können.

Im Kraftbereich bis 82 kN und Lineargeschwindigkeiten bis 890 mm/s soll die Baureihe eine Alternative zum Austausch von Pneumatik- und Hydrauliksystemen bieten. Mit Hüben bis 2 m, hoher Resistenz gegen Schmutz und Feuchtigkeit dank verschiedener Dichtungssysteme, einstellbarer Endschalter und vielen Montagemöglichkeiten liefert SKF damit eine einfache und individuell anpassbare Plug-and-play-Lösung.

Zudem gibt es die Optionen Inline, Adapter oder Getriebe für einen parallelen Motoraufbau mit Übersetzungen von bis zu 25:1 sowie Handbetätigung oder Zusatzbremsen, kombiniert mit einem Servo- oder Asychronmotor.

Wirkradius von Cobots erweitern

In Bezug auf Handhabungsanwendungen ist es oft erforderlich, große Entfernungen zwischen den Maschinen abzudecken, zum Beispiel die Beladung der bearbeiteten Teile und Entladung auf CNC-Zentren. Dieser sich wiederholende Vorgang, der in der Regel manuell durchgeführt wird, ist zeitaufwändig. Durch den Einsatz eines Universalroboters auf einem SKF-Linearmodul ist es möglich, diesen Handhabungsprozess zu automatisieren und damit die Produktivität und Zuverlässigkeit zu erhöhen. Denn die Module Liftkit und Slidekit können den Wirkradius eines Cobots von Universal Robots stark erweitern. Laut SKF ermöglichen die Module schnelle und präzise Bewegungen zur effektiven Positionierung des Roboters entlang einer horizontalen Achse mit langen Hüben bis zu 1,8 m.

Mit Cobots automatisiert palettieren und verpacken

Cobots

Mit Cobots automatisiert palettieren und verpacken

27.08.18 - In puncto Anwendungspotenzial kollaborierender Roboter rücken die Verpackung und Palettierung verstärkt in den Fokus. Klug eingesetzt sind Cobtos ein wichtiges Mittel, um Marktanforderungen wie immer kürzeren Lieferzeiten gerecht werden zu können. lesen

BUCHTIPPDas Buch „Industrieroboter“ ist ein Handbuch für KMU mit Tipps und Tricks zum Thema Robotereinsatz. Es werden die wichtigsten Grundlagen der Robotertechnik vermittelt und Methoden erläutert, wie bewertet werden kann, ob sich ein Produkt oder Prozess durch Robotereinsatz automatisieren lässt.

Reichweitenverlängerung

Durch das Hinzufügen eines Linearmoduls als dynamische Basis für den Roboter ist es möglich, dessen Arbeitsbereich zu erweitern und die Produktivität einer Reihe von Maschinen, die im gleichen Produktionsfluss arbeiten, zu erhöhen.

Das Slide- und Liftkit soll eine schnelle Installation ermöglichen; aufgrund einer standardisierten mechanischen, elektrischen und Software-Schnittstelle mit Universal-Robotern.

Kostenvorteile für Mittelständler

Thomas Lotz, Business Support Manager des Schweizer SKF Werks in Liestal, sieht in der Plug-and-play-Lösung gerade für mittelständische Unternehmen erhebliche Zeit- und Kostenvorteile: „Liftkit und Slidekit sind Plug-and-Play-Systeme inklusive allen nötigen mechanischen und elektrischen Schnittstellen zu Universal Robots, die es dem Endkunden ermöglichen das System sofort einzusetzen. Ein Mittelständler der zwei bis drei Roboterzellen mit kollaborativen Robotern, den so genannten Cobots einrichtet, kann durch das Liftkit und Slidekit ohne Entwicklungsaufwand sofort produktiv werden“, erklärt Lotz.

Zu sehen sind die Neuheiten von SKF auf der Motek in Stuttgart.

Motek 2018: Halle 6, Stand 6122

SKF verkauft Geschäftsbereich Lineartechnik und Aktuatorik

Lineare Antriebstechnik

SKF verkauft Geschäftsbereich Lineartechnik und Aktuatorik

01.08.18 - SKF hat den Verkauf des Geschäftsbereichs Lineartechnik und Aktuatorik angekündigt. Eine Vereinbarung darüber wurde mit der Beteiligungsgesellschaft Triton unterzeichnet. Mit diesem Schritt stellt SKF wieder das Kerngeschäft rund um rotierende Anwendungen in den Fokus. lesen

Messeduo zeigt Zukunft der Montage und Klebetechnik

Motek & Bondexpo

Messeduo zeigt Zukunft der Montage und Klebetechnik

25.07.18 - Auf dem Messeduo Motek und Bondexpo werden zahlreiche Lösungen für die Montageautomatisierung und zu Klebetechnologien gezeigt. Zudem findet dieses Jahr wieder das Fachforum „Sicherheit + Automation“ statt. lesen

Robotik in der Automatisierung

Dossier Robotik Ausgabe 2018

Robotik in der Automatisierung

Die Robotik hält zunehmend Einzug in die automatisierte Montage. Grund genug für die konstruktionspraxis, die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Robotik in einem Dossier zusammenzufassen. weiter...

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45492758 / Antriebstechnik)