Suchen

Schrauber Schrauber überträgt Drehmomentwerte digital

| Redakteur: Juliana Schulze

Atlas Copco Tools hat speziell für die Montage elektronischer oder feinmechanischer Bauteile mit kleinen Schrauben die ESD-zertifizierten Microtorque-Ergo-Schrauber entwickelt („ESD“ = elektrostatische Entladungen; die Werkzeuge schützen also vor solchen Entladungen).

Firmen zum Thema

Für die ergonomische und prozesssichere Montage sehr kleiner Schrauben eignet sich der Microtorque-Ergo-Schrauber. Das zugehörige Messgerät speichert alle Daten. (Bild: Atlas Copco Tools)
Für die ergonomische und prozesssichere Montage sehr kleiner Schrauben eignet sich der Microtorque-Ergo-Schrauber. Das zugehörige Messgerät speichert alle Daten. (Bild: Atlas Copco Tools)

Mit dem Microtorque-Ergo-Schrauber lassen sich kleine Drehmomentwerte mit hoher Präzision aufbringen; denn im Werkzeug wurde die Digitork-Funktion mit einem eingebauten Winkelgeber kombiniert. Damit wird die Übertragung des Drehmoments digital gesteuert („Digitork“), und der eingebaute Winkelgeber überwacht den ordnungsgemäßen Anzug jeder einzelnen Schraube. Auf der Montagemesse Motek in Stuttgart zeigt Atlas-Copco das Gerät.

Drehmoment- und Drehwinkeldaten in Echtzeit erfassen

Bei Drehmomenten von 10 bis 80 Newtonzentimetern (Ncm, entsprechen 0,1 bis 0,8 Nm) beträgt die Schraubgeschwindigkeit bis zu 850 Umdrehungen pro Minute (min-1). Die Taktzeiten können kurz gehalten und die Produktivität gesteigert werden. Die Microtorque-Ergo-Schrauber lassen sich mit bis zu 32 Parametersätzen und 9 Jobs programmieren (ein „Job“ definiert einen Schraubvorgang, bei dem eine Schraube in mehreren Stufen angezogen werden kann). Daher eignen sie sich für mehrere unterschiedliche Schraubfälle und Produkte am selben Arbeitsplatz. Mit dem neuen Schrauber können Anwender Drehmoment- und Drehwinkeldaten in Echtzeit erfassen. So werden Prozesse transparenter, Verbesserungspotenzial wird verlässlich aufgedeckt.

Messgerät überprüft die Drehmomentgenauigkeit

Das ebenfalls ESD-zertifizierte Messgerät Acta MT4 unterstützt Anwender dabei, alle Vorgaben einzuhalten. Es überprüft die Drehmomentgenauigkeit sämtlicher Schrauber-Arten und eignet sich mit dem passenden Zubehör auch für Gegenmessungen oder Maschinenfähigkeitsuntersuchungen (MFU). Das Gerät erfasst Drehmomente von 0,004 bis 5 Newtonmeter (Nm) und speichert bis zu 1000 Messwerte. Selbst statistische Auswertungen und Schraubfallanalysen sind möglich. Das Messgerät hat ein konfigurierbares Farbdisplay, das Einstellungen zur Anzeige des Ergebnisses bietet, für die Drehmoment-Rückverfolgung und zur Kontrolle der Drehmoment-Spitzenwerte sowie für Drehwinkelmessungen und Schraubkurven. Für Schraubfallanalysen können zwei Messwertgeber gleichzeitig angeschlossen werden, um zum Beispiel Drehmoment- und Zeitwerte zu überlagern. Bei 1700 Messungen pro Sekunde entgeht dem akkugespeisten Acta MT4 kein Drehmoment-Spitzenwert.

Motek 2010, Halle 1, Stand 1610

(ID:23277570)