Suchen

Getriebe

RS-Zykloidgetriebe für Drehtische und Positionierer entwickelt

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Nabtesco hat für das zuverlässige, exakte Positionieren schwerer Lasten die hochpräzisen Zykloidgetriebe der RS-Serie entwickelt. Sie sind auf Axiallasten bis zu neun Tonnen ausgelegt. Mit ihrer Kraft und Präzision bei einer dennoch kompakten Bauform sollen diese, nahezu spielfreien Getriebe herkömmlichen Nockenwellen- und Schneckengetrieben deutlich überlegen sein.

Firmen zum Thema

Nabtesco bietet die Getriebe der RS-Serie in drei verschiedenen Baugrößen für unterschiedliche Axiallasten an.
Nabtesco bietet die Getriebe der RS-Serie in drei verschiedenen Baugrößen für unterschiedliche Axiallasten an.
(Bild: Nabtesco)

Bei der RS-Serie von Nabtesco handelt es sich um hochpräzise Zykloidgetriebe mit integriertem Winkelgetriebe, die sich optimal als Antrieb von Positionierern und für die horizontale Drehachse von Drehtischen bei Schweißanwendungen eignen sollen. So können alle auf dieser Achse liegenden Schweißpunkte – selbst komplizierte geometrische Strukturen – im Zehntelmillimeter-Bereich punktgenau geschweißt werden, ohne das Werkstück aus- und wieder einspannen zu müssen.

Aufgrund ihrer gusseisernen Basis lassen sich die Präzisionsgetriebe einfach auf dem Boden montieren, was einen extrem stabilen und strapazierfähigen Stand garantiert. Der Motor wird im rechten Winkel angebaut und ist somit leicht zugänglich. Die hohle Mittelachse der RS-Serie erlaubt es außerdem, Kabel, Schläuche und Leitungen hindurchzuführen. So kommen die Präzisionsgetriebe mit wenig Bauraum aus. Die Baugruppen werden herstellerseitig bereits mit Schmierstoffen gefüllt und komplett abgedichtet. Die Getriebeköpfe sind mit verschiedenen Servomotoren kompatibel und werden mit entsprechenden Flanschen und Kupplungen geliefert.

Drei Ausführungen für Axiallasten bis 9 t

Die RS-Serie besteht aktuell aus drei verschiedenen Ausführungen, die sich in ihrer Baugröße und den unterstützten Nenndrehmomenten (2548 Nm bis 8820 Nm) und Beschleunigungs- bzw. Bremsmomenten (bis zu 17.640 Nm) unterscheiden. Im Falle eines Not-Aus´ können die Getriebe je nach Baugröße Lastspitzen von bis zu 35.280 Nm auffangen. Das im Getriebe integrierte Hauptlager soll Axiallasten von 2,5 t (RS-260A), 5 t (RS-320A) bzw. 9 t (RS-900A) erlauben.

Diese Leistungsdaten der RS-Getriebe sollen somit eine hohe Dynamik und Präzision bei langer Lebensdauer gewährleisten – Eigenschaften, die insbesondere bei Positionierern und Drehtischen gefordert sind. (sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44128530)