E/A-Modul Robustes E/A-Modul mit integrierter Steuerung

Redakteur: Jan Vollmuth

Das dezentrale E/A-Modul IO-Control von IFM Electronic ist über CAN-Bus mit der Steuerung verbunden. Mit ihm sollen sich binäre und analoge Sensoren und Aktoren über den CAN-Bus mittels CAN-Open-Protokoll direkt an eine Steuerung anbinden lassen.

Anbieter zum Thema

E/A-Modul mit integrierter Steuerung
E/A-Modul mit integrierter Steuerung
(Bild: fim)

Dies würde die Anzahl der Leitungen erheblich reduzieren, erkärt IFM. Darüber hinaus biete das E/A-Modul Funktionen zur Signalvorverarbeitung. Die hohe Schutzart und das robuste, glasfaserverstärkte Gehäuse würden die Außenmontage direkt im Schmutz- und Spritzbereich mobiler Arbeitsmaschinen erlauben, so der Hersteller. Alle notwendigen Anschlüsse für die Ein- und Ausgänge, Kommunikation und Programmierung seien über die integrierten mobiltauglichen und verpolungssicheren Deutsch-Steckverbinder ausgeführt.

Alles im Blick

Das integrierte zweifarbige LED-Display diene zur Anzeige der wichtigsten Systemmeldungen, Baudrate und Knotennummer. Die Vernetzung des CAN-Busses erfolge über vorkonfektionierte Drop-Kabel.

Neben dem Einsatz als parametrierbares E/A-Modul lässt sich IO-Control auch als feldtaugliche, frei programmierbare Kompaktsteuerung nutzen, so IFM. Die Schnittstellen unterstützen über das Applikationsprogramm u. a. das CAN-Open- und das J1939-Protokoll. Als Programmiersystem stehe Codesys zur Verfügung. (jv)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44819856)