Energieführung

Roadshow von Kabelschlepp – mit mobilem Messestand zu den Kunden

| Redakteur: Sandra Häuslein

Bereits im dritten Jahr kommt Kabelschlepp im Rahmen einer Roadshow kostenlos zu interessierten Unternehmen – inzwischen auch außerhalb Deutschlands.
Bereits im dritten Jahr kommt Kabelschlepp im Rahmen einer Roadshow kostenlos zu interessierten Unternehmen – inzwischen auch außerhalb Deutschlands. (Bild: Tsubaki Kabelschlepp)

Auch für 2017 können wieder Termine für die Roadshow von Kabelschlepp vereinbart werden. Seit drei Jahren bereits kommt das Unternehmen dabei mit einem zum „mobilen Messestand“ umgerüstete Roadshow-Bus kostenlos zu interessierten Unternehmen und informiert Mitarbeiter in Ruhe über neue Produkte und Systemlösungen.

Bereits im dritten Jahr kommt Kabelschlepp bereits mit seiner Roadshow kostenlos zu interessierten Unternehmen. Dabei sollen sich Mitarbeiter in Ruhe über neue Produkte und Systemlösungen des Unternehmens informieren können. Für die vergangenen Roadshows zieht Kabelschlepp eine positive Bilanz – das gilt auch für die im letzten Jahr neu eingeführte internationale Tour im europäischen Ausland.

„Unser Roadshow-Konzept hat sich in Deutschland bewährt, sodass wir es 2016 auch auf andere europäische Länder ausgeweitet haben“, erklärt Frank Springer, Vice President Marketing & Communications bei Tsubaki Kabelschlepp. In Deutschland hat das Unternehmen im letzten Jahr Dutzende Unternehmen besucht – aber auch in Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Tschechien und Spanien war Kabelschlepp mit der Roadshow unterwegs. Das Publikum besteht vornehmlich aus Konstrukteuren, Konstruktionsleitern, Einkaufsleitern, Instandhaltern und Geschäftsführern. „Vor Ort treffen wir die richtigen Ansprechpartner und generieren viele qualifizierte Kontakte“, sagt Springer. „Übrigens ist die Roadshow auch bezüglich der Kosten eine besonders effektive Maßnahme.“

„Kabelschlepp neu erleben“

Weg von umtriebigen Messen mit langen Anreisen, hin zum direkten Kontakt mit den Unternehmen: Diese Idee steht hinter der Roadshow, das Unternehmen unter dem Motto „Kabelschlepp neu erleben“ im Jahr 2015 erstmals startete. Dabei kommt der zu einem „mobilen Messestand“ umgerüstete Roadshow-Bus zu Kunden und Interessenten – mit über 200 Produkten von Kabelschlepp im Gepäck, darunter Energieführungsketten, Traxline-Leitungen sowie Systeme für den Führungsbahnschutz. Ohne Zeitdruck und in einer entspannten Atmosphäre sollen sich die Teilnehmer vor Ort von den Produkten überzeugen und dabei auch individuelle Problemstellungen erörtern können.

Weitere Informationen gibt es hier. Auch Termine können über die Webseite angefragt werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44522032 / Elektrotechnik)