Registrierungspflichtiger Artikel

Engineering-Marktplatz Problem trifft Lösung

KI-gestützte Analysen werden immer mehr auch im Produktentstehungsprozess erfolgreich eingesetzt. Kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlen jedoch oft die Fachleute, um diese Methoden zu entwickeln und zu integrieren. Das soll sich mit einem neuen KI-Marktplatz ändern.

Anbieter zum Thema

Ob eine Automatisierung des Technologie-Scoutings oder die Optimierung von Konstruktionsdaten – die Potenziale Künstlicher Intelligenz in der Produktentstehung sind vielfältig. Doch nicht jedes Unternehmen hat die nötige Expertise und entsprechende Ressourcen.
Ob eine Automatisierung des Technologie-Scoutings oder die Optimierung von Konstruktionsdaten – die Potenziale Künstlicher Intelligenz in der Produktentstehung sind vielfältig. Doch nicht jedes Unternehmen hat die nötige Expertise und entsprechende Ressourcen.
(Bild: Contact)

Künstliche Intelligenz (KI) bietet in der Produktentstehung große Potenziale. Produzierende Unternehmen können mit KI-Anwendungen ihre Entwicklungskapazitäten effizienter einsetzen, Entwicklungszeiten verkürzen und Herstellungskosten reduzieren. In vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) fehlen jedoch die Experten, um KI-Anwendungen in den Produktentstehungsprozess zu integrieren. Mit dem KI-Marktplatz entsteht deshalb unter Leitung des Heinz Nixdorf Instituts ein Ökosystem, das die Nutzung von KI für den Mittelstand vereinfachen soll.