Suchen

Klemmsystem Pneumatische Stangenklemmung sorgt für Sicherheit

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Wann immer Kolbenstangen in Pneumatikzylindern kraftschlüssig fixiert werden müssen, kommt die P-Clamp-Serie von Hema zum Einsatz. Die modulare Systemlösung bietet höchste Kräfte und Haltemomente für die Klemmung von Linear- u. Rotationsbewegungen direkt auf Rundstangen.

Firmen zum Thema

Das mit Druckluft betriebene Klemmsystem P-Clamp soll sich durch seine hohe Klemm- und Haltekraft auszeichnen.
Das mit Druckluft betriebene Klemmsystem P-Clamp soll sich durch seine hohe Klemm- und Haltekraft auszeichnen.
(Bild: Hema)

Die Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH bietet manuelle und pneumatische Klemmsysteme in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Speziell für das sichere Klemmen und Bremsen von Stangenlasten ist das pneumatische Klemmsystem P-Clamp erhältlich. Die modulare Systemlösung soll sich durch ihre hohe Klemm- und Haltekraft auszeichnen. Bei Ausfall der Pneumatik werden sowohl die stillstehende Stange sofort geklemmt als auch Bewegungen exakt gestoppt. Verantwortlich für die schnelle Blockade ist die Entlüftung der Luftkammern zwischen den Federblechen. Dadurch kehren die elastischen Federbleche in ihre ursprüngliche Position zurück, pressen die geschlitzte Klemmbuchse gegen die Stange und bewirken die Klemmung. Das arretierte Klemmsystem sichert die Anwendung mit großer Kraft. Erst die Druckbeaufschlagung der Feststelleinheit hebt die Blockade wieder auf.

Kompakt und montagefreundlich

Das mit Druckluft beaufschlagte Klemmsystem P-Clamp hat laut Hersteller gegenüber hydraulischen Systemen einige Vorteile, darunter wesentlich höhere Klemmkräfte und insgesamt niedrigere Betriebskosten. Es soll sich zur Klemmung von Stangen mit Durchmessern von 12 mm bis 40 mm eignen. Flanschmaße sowie Außenabmessungen sind analog zu den Normzylindern ISO 6431. Die Längen variieren je nach gewünschter Klemmkraft. Alle Modelle sind kompakt und montagefreundlich und werden standardmäßig in Versionen für einen Betriebsdruck von 4 bar oder 6 bar gefertigt, Sonderlösungen sind möglich.

Standardversion P-Clamp N

Für lineare und rotatorische Belastungen bietet Hema die Standardversion P-Clamp N. Sie besteht aus einer Standard-Deckplatte mit ein bis vier Klemmeinheiten und einer Grundplatte mit Anschlüssen für Initiatoren und die Luftzufuhr.

Normzylinderversion P-Clamp ISO

Durch die integrierten Aufnahmen im Gehäuse ist die ISO-Version ideal für die Verwendung an Normzylindern. Deckplatte und Grundplatte sind in den Abmessungen auf die Flanschmaße der ISO-Zylinder abgestimmt. Die Klemmeinheit ist identisch mit der Version N.

Kompaktversion P-Clamp E

P-Clamp E zeichnet sich durch eine geringere Bauhöhe aus und soll sich ideal für Anwendungen mit begrenztem Bauraum oder Einsatzbereiche eignen, in denen geringere Haltekräfte erforderlich sind. Der Einsatz von Initiatoren ist bei dieser Version nicht möglich. Die Klemmeinheit unterscheidet sich äußerlich von den Versionen N und ISO, das Wirkprinzip ist identisch. (sh)

(ID:44067222)