Suchen

Automatisierung

Ohne Technik geht auf der Wiesn nichts

Seite: 5/5

Firmen zum Thema

Bier aus dem Untergrund

Drei Tanks und fünf Schänken sind über eine 240 Meter lange Ringleitung (Pipeline) verbunden, die rund einen Meter unter der Oberfläche verläuft. Mit mehr als 25 Zentimetern pro Sekunde läuft das Bier durch die Pipeline hin zu den Schänken. Bis zu 15 Maß pro Minute fließen aus jeweils einem von elf Zapfhähnen – oder alle vier Sekunden eine. Das Bier wird mit etwa 3 Grad gezapft und wird mit etwa 6 Grad serviert.

An den Schänken zeigt ein so genanntes „Maß-O-Meter“ – ähnlich einem Tachometer – die genaue Geschwindigkeit des Bieres an. Auch Brauerei und Wirt werden von dem System über Fehlermeldungen und die Mengen des verkauften Bieres informiert. (jv)

Bildergalerie

Bildergalerie mit 23 Bildern

(ID:43617052)