Windkraftanlagen Nordex gewinnt Großauftrag dank Anti-Icing-System

Redakteur: Stefanie Michel

Nordex wird für zwei Energieversorger die 60 Windkraftanlagen für einen 150 MW-Windparkt in Schweden liefern. Ein wesentliches Kriterium für den Auftrag war das Anti-Icing-System, das Eisbildung am Rotorblatt verhindern soll.

Firma zum Thema

Prototyp der Windkraftanlage Nordex N100 gamma in Gollmitz. (Bild: Nordex)
Prototyp der Windkraftanlage Nordex N100 gamma in Gollmitz. (Bild: Nordex)

Nordex gewinnt den größten Auftrag, der bislang für ein Onshore-Windprojekt in Schweden vergeben wurde: Ab Sommer 2012 errichtet der Anlagenbauer den 150-MW-Windpark "Blaiken" für die beiden Energieversorger Skellefteå Kraft und Fortum. Die Energieversorger haben für "Blaiken" 60 Anlagen aus dem Rahmenvertrag abgerufen, den Nordex vor einem Jahr mit Skelleftea abgeschlossen hat. Der Abruf erfolgte früher als ursprünglich geplant. Die Turbinen des Typs N100/2500 werden mit dem neuen Anti-Icing-System für Rotorblätter ausgestattet sein.

Kein Eis am Rotorblatt durch integriertes Heizsystem

Die erfolgreiche Entwicklung des Anti-Icing-Systems war ein wesentliches Kriterium für den Auftrag. Nordex hat das System speziell für Standorte konzipiert, an denen die Gefahr besteht, dass sich Eis am Rotorblatt bildet. Ein integriertes Heizsystem beugt jetzt der Vereisung vor und soll somit die Ertragsleistung maximieren.

Im Herbst 2010 errichtete Nordex in dem "Blaiken"-Vorläuferprojekt "Jokkmokksliden" die ersten N100/2500-Turbinen mit Anti-Icing. Mit drei Prototypen und einer Referenzmaschine testete und optimierte der Windenergieanlagenhersteller das System. "Die Kosten-Nutzen-Bilanz des Anti-Icings hat uns überzeugt, sodass wir alle Anlagen mit dem innovativen System ausstatten lassen", sagt Risto Andsten, Geschäftsführer der Sparte "Erneuerbare Energien" bei Fortum.

"Das neue Anti-Icing-System ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von mehreren Bereichen in unserem Unternehmen. Wir freuen uns, dass das System nun in einem der größten Projekte in Europa in Betrieb genommen wird. Damit bieten wir allen Kunden, die Projekte an Standorten mit Eis und Frost planen, eine attraktive Option", so Lars Bondo Krogsgaard, Vertriebschef der Nordex SE. (mi)

(ID:27241290)