Suchen

Vakuumschalter NFC-Technologie macht alle Daten sichtbar

| Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

J. Schmalz hat eine neue Serie an Vakuum- und Druckschaltern entwickelt, die völlig neue Kommunikationsmöglichkeiten eröffnen und Prozesse transparenter machen.

Firma zum Thema

Die Vakuum- und Druckschalter VSi lassen sich einfach in Anlagen integrieren. Sie kommunizieren per IO-Link in alle gängigen Feldbussysteme und ermöglichen darüber hinaus dank Nahfeld-Technologie das Auslesen von Informationen mit dem Smartphone.
Die Vakuum- und Druckschalter VSi lassen sich einfach in Anlagen integrieren. Sie kommunizieren per IO-Link in alle gängigen Feldbussysteme und ermöglichen darüber hinaus dank Nahfeld-Technologie das Auslesen von Informationen mit dem Smartphone.
(Bild: J. Schmalz)

Die Visualisierung von Prozessdaten in der Vakuum-Automatisierung wird immer wichtiger. Der Anwender braucht relevante und zuverlässige Informationen über den Zustand der Anlage und einzelner Komponenten. Der neue elektronische Vakuum- und Druckschalter VSi von Schmalz misst und überwacht Unter- und Überdruck in Automatisierungs- und Handlingsystemen. Über IO-Link lässt sich der digitale Schalter VSi mit minimalem Installationsaufwand in bestehende Anlagen integrieren. Über die IO-Link Schnittstelle gelangen erfasste Zustandsdaten schnell bis in die Leitebene. Für den Anlagenbetreiber bedeutet das mehr Transparenz, Diagnose und Parametrierung sowie kurze Reaktionszeiten bei Störungen und Fehlern.

Bildergalerie

Ablesen an geeigneter Stelle

Je nach Anwendung kann zwischen einer Druck-, Vakuum- oder einer kombinierten Version gewählt werden. Ein integriertes oder externes Bedien- und Anzeigedisplay visualisiert die Daten. Dabei kann die kompakte Sensoreinheit unabhängig vom Display in der Anlage verbaut werden, zum Beispiel direkt am Sauggreifer. Insbesondere in dezentralen Vakuum-Systemen vereinfacht dies die Überwachung des Prozesses. Die exakte Messung erfolgt dann mitten im Prozess, während das Ablesen an geeigneter Stelle passiert: im Blickfeld des Benutzers. Einstellungen wie Schaltpunkte lassen sich mit dem externen Bedien- und Anzeigeelement anpassen und auf weitere Schalter übertragen – dies gilt auch bei Schaltern ohne Display und Tasten.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43332925)