Suchen

Berechnung Neuigkeiten zum Thema Wellenberechnung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Aus dem Hause Kisssoft gibt es Neuigkeiten zum Thema Wellenberechnung. So gibt es jetzt neue Funktionen für die Grobauslegung und für die Berücksichtigung von Unwuchtanregung.

Firmen zum Thema

Kisssoft hat neue Funktionen für die Wellenberechnung integriert.
Kisssoft hat neue Funktionen für die Wellenberechnung integriert.
(Bild: Kisssoft)

So besteht bei der Dimensionierung von Wellen jetzt die Möglichkeit, die Wellenabmessungen hinsichtlich der Festigkeit und die Wälzlager bezüglich der Lagerlebensdauer durch die Software auszulegen. Das beschleunigt den Entwurf eines Getriebes erheblich. Hierbei können Vorgaben gemacht werden, nach welchen Prioritäten die Auslegung erfolgen soll. Auch die Wellenlänge kann bei Bedarf automatisch an die Dimensionen der Wälzlager und Zahnräder angepasst werden. Dies ist eine neue Funktion innerhalb des Basispaket WPK.

Berücksichtigung der Unwuchtanregung

Für die Schwingungsberechnung der Welle kann nun neu die Unwuchtanregung aufgrund einer exzentrischen Masse berücksichtigt werden. Als Resultate werden die Resonanzfrequenzen und die Verformung der Welle bestimmt – und zusätzlich die Lagerzusatzkräfte, welche aufgrund der Unwucht entstehen. Zur realistischen Berechnung der Schwingung lassen sich die Dämpfungswerte einzeln vorgeben. Diese Funktion steckt im neuen Modul WA11. (mz)

(ID:44747652)