Suchen

Getriebe Neuer Sensor für vorausschauende Getriebe-Wartung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Flender hat einen neuen Sensor vorgestellt, der Vibrationen und Temperaturen am Getriebe misst und dessen Zustand somit überwacht. Der Getriebehersteller will damit die Digitalisierung von Antriebslösungen vorantreiben und die vorausschauende Wartung ermöglichen.

Firmen zum Thema

Der Temperatur- und Schwingungssensor DX500 misst und überwacht die Parameter direkt am Getriebe und signalisiert Veränderungen über LED-Signale und per Alarmsignal.
Der Temperatur- und Schwingungssensor DX500 misst und überwacht die Parameter direkt am Getriebe und signalisiert Veränderungen über LED-Signale und per Alarmsignal.
(Bild: Flender)

Beim Smart Sensor DX500 aus der Diagnostex-Produktreihe der Flender GmbH handelt es sich um eine Plug-and-Play-Lösung zur Messung von Vibrationen und Temperaturen am Getriebe. Er soll dem Anlagenbetreiber Unregelmäßigkeiten direkt per App auf sein Smartphone oder Tablet melden und die Planung von vorausschauenden Servicearbeiten ermöglichen bevor es durch Verschleiß zu ungeplanten Störungen oder Ausfällen im Produktionsprozess kommt. Mit dem DX500-System will Flender die Digitalisierung von Antriebslösungen vorantreiben.

Parameter direkt am Getriebe überwachen

Der Temperatur- und Schwingungssensor misst und überwacht die Parameter direkt am Getriebe und signalisiert Veränderungen über LED-Signale und per Alarmsignal in der DX-Assist-App oder über das Kundennetzwerk. Sämtliche Alarme werden protokolliert und der Anlagenbetreiber kann die Bestellung von benötigten Ersatzteilen und detaillierten Getriebeanalysen durch Flender-Experten per Klick anstoßen. Die Assist-App ist somit ein Tool für das ganzheitliche Getriebemanagement. Der Betreiber erhält ein digitales und mobiles Service Logbuch seines Getriebes mit dem er sein Ersatzteilmanagement optimieren und die Wartungs- und Fehlerfolgekosten reduzieren kann.

Vom Know-how im Getriebebau profitieren

„Der Sensor wird von unseren Technikern bei Bestellung exakt auf die Getriebekonfiguration programmiert und der Kunde profitiert so von unserem Know-how im Getriebebau und der jahrelangen Condition Monitoring Erfahrung. Das gilt auch bei der Datenanalyse. Diesen Vorteil bietet nur eine Überwachungslösung direkt vom Getriebehersteller“, sagt Nevzat Özcan, Leiter des Business Segment Customer Service.

Das DX500-System kann direkt beim Getriebekauf mitbestellt oder bei bestehenden Anlagen nachträglich installiert werden. Aufgrund der eingebauten Analysefunktion arbeitet der Sensor autark. Als einfache Diagnoselösung ist er vor allem für Getriebe im niedrigen bis mittleren Drehmomentbereich für alle Industrieanwendungen vorgesehen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45409280)