Suchen

Stereolithographie-Material

Neuer Kunststoff für 3D-Druck-Teile mit ultra-hoher Auflösung

| Redakteur: Dorothee Quitter

Protolabs hat das 3D-Druckmaterial Micro Fine Green eingeführt. Es wurde für Teile entwickelt, bei denen neben einer ultra-hohen Auflösung auch Genauigkeit und Festigkeit im Vordergrund stehen.

Firmen zum Thema

Micro Fine Green wurde speziell für den Einsatz bei Protolabs in Stereolithographie-Verfahren mit Mikro-Auflösung hergestellt.
Micro Fine Green wurde speziell für den Einsatz bei Protolabs in Stereolithographie-Verfahren mit Mikro-Auflösung hergestellt.
(Bild: Protolabs)

Micro Fine Green wurde speziell für den Einsatz bei Protolabs in Stereolithographie-Verfahren mit Mikro-Auflösung hergestellt. Die Einführung des Duroplast-Harzes liegt im breiteren Qualitätsfokus von Protolabs. Für das neue 3D-Druckmaterial sind spezielle Geräte erforderlich, die nur Protolabs im Einsatz hat und die Teile in einer Mikroauflösung mit einer äußerst geringen Schichtstärke von 0,025 mm drucken. Die Teilegenauigkeit ist hier sehr hoch, da einzelne Merkmale nur 0,07 mm klein sein können. Das Material ist mit mechanischen Eigenschaften, die dem ABS-Kunststoff am ähnlichsten sind, recht langlebig und stabil. Das SLA-Material soll sich hervorragend für das schnelle Prototyping von Produkten in Branchen wie z. B. der Medizintechnik und der Unterhaltungselektronik eignen. (

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45947178)