Gehäuse Neue Druckausgleichselemente und Kabelverschraubungen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Mit innovativen Lösungen für den Druckausgleich in Gehäusen und die professionelle Kabeleinführung hat die Kaiser-Gruppe ihr umfangreiches Sortiment der Agro-Verschraubungen um weitere Serien ergänzt.

Firmen zum Thema

Die neue Progress EMV Easy-Connect Multi ist die erste EMV-Kabelverschraubung zur Einführung von mehreren geschirmten Kabeln – auch mit unterschiedlichen Durchmessern – in ein Gehäuse.
Die neue Progress EMV Easy-Connect Multi ist die erste EMV-Kabelverschraubung zur Einführung von mehreren geschirmten Kabeln – auch mit unterschiedlichen Durchmessern – in ein Gehäuse.
(Bild: Kaiser)

Die neuen Druckausgleichselemente für Elektrogehäuse von Kaiser kommen immer dann zum Einsatz, wenn elektrische oder elektronische Komponenten im Freien eingesetzt werden und dabei Temperaturschwankungen, Nässe oder Schmutz ausgesetzt sind. Durch wechselnde Temperaturen verändern sich auch die Druckverhältnisse im Gehäuse, so dass sich Kondenswasser bildet, das im schlimmsten Fall Schäden an den eingebauten elektrischen oder elektronischen Komponenten verursachen kann. Mit einem schnellen und kontinuierlichen Druckausgleich kann die Bildung von Kondenswasser in Gehäusen verhindert werden.

Luftzirkulation gegen Wasserdampf

Diese Funktion übernehmen die neuen Druckausgleichselemente. Wie alle Agro-Verschraubungen sind sie nach dem Baukastenprinzip aufgebaut und stehen in zwei unterschiedlichen Varianten zur Verfügung. Der Anwender kann zwischen einem Druckausgleichselement mit Membran oder Sinterfilter auswählen. Die Membran ist öl- und wasserabweisend, lässt aber Luftfeuchtigkeit und Wasserdampf passieren. Bei der Montage von je einem Element an den gegenüberliegenden Seitenwänden eines Gehäuses entsteht eine Luftzirkulation, über die der unerwünschte Wasserdampf aus dem Gehäuse entweichen kann.

Bildergalerie

Ein Entwässerungselement mit Sieb wird immer dann eingesetzt, wenn größere Wassermengen schnell und effizient aus einem Gehäuse abgeleitet werden müssen. Darüber hinaus bietet es eine hohe Luftdurchlässigkeit, so dass auch der optimale Druckausgleich sichergestellt ist. In diesem Fall erfolgt die Montage am Boden bzw. am tiefsten Punkt des Gehäuses, damit sich bildendes Kondenswasser restlos abfließen kann.

Eine Kabelverschraubung für vier Anwendungen

Mit der Serie Progress Ultra-Flat hat Kaiser jetzt Kabelverschraubungen im Programm, die vier verschiedene Anwendungsbereiche abdecken. Bei dieser Neukonstruktion wurde die gesamte Technik in das Innere des Gehäuses verlagert, so dass von außen nur die flache und runde Kontur der Verschraubung sichtbar ist. Dadurch bieten sie keine Angriffsfläche für Vandalismus – weder mit der Hand, noch mit Werkzeug. So können sie bei Elektroinstallationen im öffentlichen Bereich oder auch in Zügen eingesetzt werden. Die schlichte und ansprechende Form prädestiniert die Kabelverschraubungen darüber hinaus für Anwendungen an hochwertigen Elektrogeräten.

Für hohe Anforderungen

In der Lebensmittelindustrie oder in anderen hygienisch sensiblen Bereichen wie Reinräumen oder OP-Sälen in Krankenhäusern gelten auch für Kabelverschraubungen besonders strenge Anforderungen. Sie sollen wenig Flächen haben, an denen sich Schmutz oder Keime ablagern können und gleichzeitig leicht zu reinigen sein. Auch hier kann die Progress Ultra-Flat punkten, denn sie bietet wenig Oberfläche, an der sich Verschmutzungen ablagern können. Daraus ergibt sich auch ihre außergewöhnliche Reinigungsfreundlichkeit. Die Ausführung in Edelstahl A2 widersteht selbst aggressiven Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Optional steht die Kabelverschraubung mit Dichteinsätzen für Hochtemperaturen oder mit FDA-Konformität zur Verfügung. In Kombination mit einer zusätzlichen Kontakthülse wird sie zu einer Kabelverschraubung für EMV-Anwendungen.

EMV-Kabelverschraubung für mehrere Kabel

Die jüngste Innovation von Kaiser für EMV-Anwendungen ist die Progress EMV Easy-Connect Multi. Dabei handelt es sich um eine EMV-Kabelverschraubung zur Einführung von mehreren geschirmten Kabeln in ein Gehäuse. Anzahl und Durchmesser der Bohrungen im Dichteinsatz sind variabel, so dass auch individuelle Sonderlösungen möglich sind. Eine Feder sorgt für die zuverlässige Kontaktierung aller Schirmgeflechte.

Mit der Progress EMV Easy-Connect Multi wird die Kabelverschraubungs-Serie Progress EMV Easy-Connect Messing um eine weitere Bauart erweitert, die sich besonders schnell, einfach und komfortabel montieren lässt. Alle diese Kabelverschraubungen sind mit einer neuartigen Kontaktfeder ausgestattet, die mit wenigen Handgriffen in die exakte Position gebracht ist. Sie passt sich dank ihrer speziellen Form optimal an das vorhandene Schirmgeflecht an – auch bei mehreren parallel in einer Verschraubung eingeführten Kabeln.

Ihre Klemmtechnik sorgt zudem dafür, dass die Kabel während der Montage dreh- und schiebbar bleiben. Das Schirmgeflecht kann also nicht durch Verhaken beschädigt oder zerstört werden. Ebenfalls gewährleistet die Kontaktfeder eine schonende und kraftvolle Klemmung. Der uneingeschränkt sichere Schirmkontakt garantiert hervorragende Ableitergebnisse. So tragen diese Kabelverschraubungen zur elektromagnetisch störungsfreien Funktion von Anlagen bei. (mz)

(ID:42644502)