Suchen

Drehgeber

Neue ATEX-Drehgeber mit internationaler Ex-Zulassung

| Redakteur: Jan Vollmuth

Die neue Sendix ATEX-Familie von Kübler erfüllt die internationalen Sicherheitsnormen und bietet damit den notwendigen Schutz in den verschiedenen Einsatzbereichen

Firmen zum Thema

(Bild: Kübler)

Um den Explosionsschutz zu gewährleisten, deckt Kübler mit den neuen inkrementalen Sendix 7000 Drehgebern mit ATEX- und der internationalen IECEx-Zulassung verschiedenste Sicherheitsaspekte ab. Entsprechend ihrer Schutzeignung eingesetzt, verringert die Baureihe eine bestehende Explosionsgefahr entscheidend.

Teil des Sicherheitspakets der Sendix ATEX-Familie ist das schock- und vibrationsfeste Druckgehäuse aus seewasserfestem Aluminium, das die Schutzart IP67 aufweist. Die Geber sind damit selbst für Offshore-Anlagen geeignet und absolut salzwasserfest.

Sie arbeiten in der inkrementalen Variante flexibel mit einer Auflösung von bis zu 5000 Impulsen und leisten dank ihres weiten Temperaturbereichs von -40° C bis 60° C auch im rauen Alltag zuverlässig ihre Arbeit. Die Ex-Geber bieten damit eine sehr gute Sicherheit gegen Feldausfälle.

Ihre kompakte Bauform mit einer Einbautiefe von 145 mm, einem Durchmesser von 70 mm und einem platzsparenden Kabelabgang runden die vielfältigen und flexiblen Einsatzmöglichkeiten in ex-gefährdeten Bereichen ab. Als absoluter Multiturn- oder Singleturn-Geber ist die Baureihe sowohl mit SSI- als auch mit Feldbusschnittstellen ausgestattet.

Zur Sendix ATEX-Familie gehören desweiteren Drehgeber mit SIL2- und SIL3-Zertifzierung inklusive abrufbarer MTTFd-Werte zur Erleichterung eigener Berechnungen entsprechend EN 61800-5-2 und EN ISO 13849-1. Abgerundet wird die Safety-Ausführung mit geprüften, sicheren mechanischen Verbindungen. (jv)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42391726)

Über den Autor

Jan Vollmuth

Jan Vollmuth

, konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht