Suchen

Linearantrieb Motorlose Antriebe von SMC machen Eigenkonstruktionen überflüssig

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

SMC bietet die Antriebe der Serien LEFS, LEFB, LEJS und LEY (G) ohne eignen Motor an. Sie sind mit Motoren von 14 Herstellern kompatibel. So will das Unternehmen Anwendern eine hohe Flexibilität bieten, damit diese auf teure Eigenkonstruktionen verzichten können.

Firmen zum Thema

Die neuen motorlosen elektrischen Antriebe der Serien LEFS, LEFB, LEJS und LEY(G) sind mit den Motoren von 14 Herstellern kompatibel.
Die neuen motorlosen elektrischen Antriebe der Serien LEFS, LEFB, LEJS und LEY(G) sind mit den Motoren von 14 Herstellern kompatibel.
(Bild: SMC)

Weil sich fast jede Transportaufgabe in Industrieanlagen mit elektrischen Antrieben lösen lässt, bietet SMC die Antriebe der Serien LEFS, LEFB, LEJS und LEY(G) jetzt auch ohne eigenen Motor an. Anwender sollen so ihre bevorzugten oder bereits vorhandenen Motoren und Steuerungen weiter nutzen und sie mit den passenden Standardprodukten von SMC verknüpfen können. Die neuen Antriebe sind mit den Motoren von 14 Herstellern kompatibel. So sollen Anwender weiterhin ihre Motoren- und Steuerungstechnik sowie eventuell vorhanden Ersatzteile nutzen, zudem auf das breit gefächerte Standardprogramm von SMC zugreifen und damit auf teure Eigenkonstruktionen verzichten können.

Die neuen Antriebe lassen sich mit vielen unterschiedlichen Schritt- und Servomotoren kombinieren und sind mit den äquivalenten 100-, 200- und 400-Watt-Motoren von folgenden Herstellern kompatibel:

  • Omron Corporation
  • Siemens AG
  • Beckhoff Automation GmbH
  • Yaskawa Electric Corporation
  • Panasonic Corporation
  • Delta Electronics, Inc.
  • Fanuc Corporation
  • Fastech Co., Ltd.
  • Fuji Electric Co., Ltd
  • Keyence Corporation
  • Mitsubishi Electric Corporation
  • Nidec Sankyo Corporation
  • Rockwell Automation, Inc. (Allen-Bradley)
  • Sanyo Denki Co., Ltd.

Jede Antriebsserie soll besondere Stärken bieten:

Serie LEF: hohe Nutzlast oder hohe Geschwindigkeit

Die Antriebe der Serie LEFS sind mit Kugelumlaufspindel ausgestattet und sollen hohe horizontale Nutzlasten von bis zu 85 kg aufnehmen können. Laut SMC sind bei einer maximalen Geschwindigkeit von 1500 mm/s Positionier-Wiederholgenauigkeiten von ± 0,02 mm erreichbar. Das Standardprogramm umfasst die Baugrößen 25/32/40 mit Hüben zwischen 50 mm und 1200 mm. Bei Bedarf sind reinraumgeeignete Ausführungen erhältlich.

Die Antriebe der Serie LEFB sind riemengetrieben. Laut SMC liegen ihre Stärken in der hohen Geschwindigkeit von bis zu 3000 mm/s und einer extrem hohe Beschleunigung von 20.000 mm/s2, was sehr schnelle Taktzeiten ermöglicht. Horizontale Lasten bis 20 kg sollen sich mit einer Positions-Wiederholgenauigkeit von ± 0,04 mm bewegen lassen. Mit einem Hub von bis zu 3000 mm ist mit der Serie LEFB die Überwindung weiter Strecken möglich. Hinzu kommen eine kompakte Bauweise und eine einfache Montage.

Serie LEY: Rundes Edelstahldesign für harte Bedingungen

Auffälligstes Merkmal der LEY-Antriebe ist das rundes Gehäuse aus korrosionsfestem Edelstahl. Der rostfreie Chrom-Nickelstahl des Gehäuses entspricht der Qualität SUS 304 (deutsche Werkstoffnummer 1.4301; DIN-Bezeichnung X5Cr¬Ni18-10). Dazu ist das Innenleben spritzwassergeschützt. Die Schutzart entspricht IP65. Die Antriebe sollen selbst aggressiven Reinigungsmitteln standhalten können, so dass Schmutz oder Keime keine Nester bilden können. Somit eignen sie sich für den Einsatz in reglementierten Bereichen wie der Lebensmittel- und Getränkeindustrie oder der Chemie- und Pharmaindustrie. Das Standardsortiment der motorlosen LEY-Antriebe umfasst:

  • Serie LEY: Baugrößen 25/32/63, Hub 30 mm bis 800 mm
  • Serie LEYG: Ausführung mit Führungsstange für mehr Stabilität in den Baugrößen 25/32, Hub 30 mm bis 300 mm.

Serie LEJ: hohe Steifigkeit und Positioniergenauigkeit

Die elektrischen Antriebe der Serie LEJ sind mit einer doppelten Linearführung ausgestattet. Diese nimmt exzentrische Lasten auf und verringert mögliche Abweichungen. In der Präzisionsausführung LEJSH sollen Positioniergenauigkeiten von ± 0,01 mm möglich sein. Auf besonders hohe Spindelsteigungen sind die Modelle des Typs LEJS40/63 ausgelegt. Sie erreichen laut SMC Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 1800 mm/s. Modelle mit dem Präfix 11 sind für Einsätze in Reinräumen der Klasse ISO 4 geeignet. Aufgrund der eng gestaffelten Hubvarianten soll es mit dieser Serie möglich sein, nahezu jede Aufgabe im Standardprogramm zu lösen. Ihre hohe Steifigkeit prädestiniert sie laut Hersteller für jede Art von Transfer- und Montageanwendung in Industrieanlagen. Zudem soll sie ein niedriger Gehäusequerschnitt mit niedrigem Lastschwerpunkt und eine kompakte Bauform auszeichnen. Die motorlosen elektrischen Antriebe der Serie LEJS sollen aufgrund einer hohen Steifigkeit und mit Kugelumlaufspindeln in den Baugrößen 40/63, Hub 200 mm bis 1500 mm überzeugen. (sh)

(ID:44451556)