Gasdruckfedern Meusburger erweitert das Sortiment bei den Gasdruckfedern

Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Ab sofort bietet Meusburger weitere Gasdruckfedern mit hohen Anfangskräften und geringen Bauhöhen. Mit der entsprechenden Auswahlhilfe finden Sie mit nur wenigen Klicks die richtige Gasdruckfeder für Ihren Anwendungsfall.

Firmen zum Thema

Meusburger erweitert das Sortiment bei den Gasdruckfedern.
Meusburger erweitert das Sortiment bei den Gasdruckfedern.
(Bild: Meusburger)

Der Normalienhersteller Meusburger bietet ab sofort die „E6350 Gasdruckfeder Force“ mit drei verschiedenen Anfangskräften je Hub an. Die E 6350 zeichnet sich durch hohe Anfangskräfte bei geringer Bauhöhe aus. Damit klar gekennzeichnet ist, um welche Anfangskraft es sich handelt, werden die Gasdruckfedern mit farbigen Ringen versehen. Zudem schützen die aktiven Sicherheitssysteme vor Überhub (Over Stroke Active Safety), unkontrolliertem Rückhub (Uncontrolled Speed Active Safety) und Überdruck (Over Pressure Active Safety).

Das Sortiment der „Gasdruckfeder Force“ ist mit einer großen Auswahl an Anfangskräften in kleinen Abstufungen für jeden Anwendungsfall verfügbar. Des Weiteren werden die Gasdruckfedern gemäß der PED Richtlinie 97/23/EC (Pressure Equipment Directive) mit modernsten computerunterstützten Methoden konstruiert und hergestellt. Die richtige Gasdruckfeder finden Sie schnell und einfach mit der Auswahlhilfe, die im Meusburger Webshop sowie im CD-Katalog verfügbar ist. Die CAD-Daten stehen online zum Download bereit. (br)

(ID:44959750)